Feuerwehreinsatz

Gasflasche explodiert auf Fitness-Studio-Dach in Kettwig

Die Feuerwehr war am Mittwochnachmittag in Kettwig im Einsatz.

Die Feuerwehr war am Mittwochnachmittag in Kettwig im Einsatz.

Foto: Andreas Bartel

Essen-Kettwig.   Die Gasflasche schießt nach der Explosion weiter in ein nahes Bürogebäude. Menschen werden nicht verletzt. Der Einsatzbericht der Feuerwehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein lauter Knall erschütterte am Nachmittag des 15. Mai den Stadtteil Kettwig Vor der Brücke: Eine Gasflasche war auf dem Dach einer Halle explodiert, dicke Rauchschwaden drangen aus dem Gebäude und Flammen schlugen aus dem Dach. Zur Brandbekämpfung rückte die Feuerwehr um 16.35 Uhr an die Montebruchstraße aus, unterstützt wurden die zwei Löschzüge von der Freiwilligen Feuerwehr Kettwig.

„Verletzt wurde niemand“, schickt Feuerwehrsprecher Mike Filzen voraus und erklärt zu dem durchaus spektakulären Geschehen: „Die Gasflasche explodierte nicht nur, sondern schoss in das gegenüberliegende Bürogebäude. Dort war Gott sei Dank niemand mehr.“ In Brand gerieten dann auch mehrere auf der 1000 Quadratmeter großen Dachfläche gelagerte Bitumenrollen.

Das Feuer breitete sich in der Etage darunter aus

Durch die große Hitze schmolz eine der Kunststoffkuppeln der Halle, das Feuer breitete sich in der Etage darunter aus, in der sich ein Fitness-Studio befindet. Die Menschen dort konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, zu Schaden kam niemand.

Das Feuer war gegen 17.50 Uhr unter Kontrolle. Die Brandursache wird derzeit noch ermittelt. Ob derzeitige Dacharbeiten in Zusammenhang mit dem Brand stehen, sei noch offen, sagt der Feuerwehrsprecher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben