Sicherheit

Frühlingsmarkt in Essen wird erstmals von Kameras überwacht

Am Mittwoch wurden die Videokameras auf dem am Donnerstag beginnenden Frühlingsmarkt auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen aufgebaut.

Am Mittwoch wurden die Videokameras auf dem am Donnerstag beginnenden Frühlingsmarkt auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen aufgebaut.

Foto: Andre Hirtz

essen.   Veranstalter will Einbrüchen und Vandalismus vorbeugen. Wer nicht ins Visier geraten möchte, muss sich am Rand der Veranstaltungsfläche bewegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zur Sicherheit will die Essen Marketing GmbH (EMG) ihren Frühlingsmarkt auch außerhalb der Öffnungszeiten besser im Blick behalten: Um Vandalismus und Einbrüchen in die Marktbuden vorzubeugen, hat die städtische Gesellschaft am Mittwoch erstmals drei Videosäulen aufbauen lassen, die so unübersehbar sind, wie sie den Willy-Brandt-Platz überblicken. Oder besser gesagt: Die Veranstaltungsfläche des Frühlingsmarkts auf dem Platz.

Denn wer sich rechts und links von den dortigen Laternen aufhält, wird von den Kameras nicht erfasst, sagt EMG-Sprecherin Ina Will. Darauf weisen Plakate hin, die gut sichtbar vor dem heutigen Start des Markts aufgehängt worden sind.

Bei Straftaten werden die Bilder gespeichert

Die Kamerabeobachtung durch einen Sicherheitsmitarbeiter an einem Monitor finde ausschließlich außerhalb der Öffnungszeiten statt. Nur wenn es zu einer Straftat komme, werde die Szene aufgezeichnet, um einen Täter später identifizieren zu können. Man habe sich rechtlich abgesichert, betont Will. Das Vorgehen sei mit der Datenschutzbeauftragten des Landes abgestimmt.

Die EMG habe sich erstmals für Kameras entschieden, weil dies die „klügere Variante“ sei, als eine Securitykraft auf Streife zu schicken. „Ein Mann kann immer nur an einem Ort sein“, so Will. Die Kameras behalten das ganze Geschehen im Blick. Es handele sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme. Es habe in der Vergangenheit weder vermehrt Sachbeschädigungen noch Eigentumsdelikte auf dem Markt gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben