Kriminalität

Essener Intensivtäter verletzen Opfer in Katernberg schwer

Zwei jugendliche Essener Schläger sitzen jetzt im Knast.

Zwei jugendliche Essener Schläger sitzen jetzt im Knast.

Foto: Fredrik Von Erichsen / picture-alliance/ dpa

Essen.  Schläger verprügeln einen Zwölfjährigen und einen 24-Jährigen brutal. Ein Täter hatte erst tags zuvor eine Anklageschrift der Justiz erhalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Essener Intensivtäter haben in Essen-Katernberg einen Zwölfjährigen auf dem Schulweg brutal attackiert. Das Opfer erlitt massive Gesichtsverletzungen. Stunden später gingen die beiden als Rädelsführer einer ganzen Gruppe auf einen 24-Jährigen los. Mit einem Nasenbeinbruch, Schwellungen im Gesicht und einer Wunde am Schienbein musste der junge Mann ebenfalls ärztlich versorgt werden. Inzwischen sitzen die beiden Schläger im Jugendgefängnis in Wuppertal ein.

Wie die Polizei am Montag berichtete, schlugen der 15-Jährige und dessen 14 Jahre alter Begleiter zunächst am Morgen des 25. November auf der Katernberger Straße auf den Jungen (12) ein. Als ihr Opfer am Boden lag, traten sie ihm in den Rücken und vor den Kopf, so Polizeisprecherin Judith Herold.

Wenige Stunden später attackierte das Duo aus einer Gruppe heraus den 24-Jährigen an einer Bushaltestelle an der Schonnebeckhöfe. Sie schlugen dem jungen Mann gegen Kopf und Nase. Als der Essener zu Boden ging, trat und schlug die ganze Gruppe auf ihn ein.

Beide Beschuldigte sind bereits im Vorfeld massiv in Erscheinung getreten. Der 15-Jährige hatte erst einen Tag zuvor seine Anklageschrift wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung vorm Jugendschöffengericht erhalten, so die Polizei.

Auf Anregung der Ermittlungsgruppe Jugend beantragte der zuständige Staatsanwalt im Haus des Jugendrechts Haftbefehle gegen beide Schläger. Die zuständige Jugendrichterin folgte dem Antrag und erließ die beantragten Haftbefehle, die am 29. November durch die Ermittlungsgruppe Jugend vollstreckt wurden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben