Matthias Hauer

Essener Bundestagspolitiker erleidet Schwächeanfall bei Rede

CDU-Politiker Hauer erleidet Schwächeanfall im Bundestag
Beschreibung anzeigen

Essen/Berlin.  Matthias Hauer (CDU), Bundestagsabgeordneter aus Essen, hat im Bundestag einen Schwächeanfall erlitten. Am Abend dankte er den Ersthelfern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (41, CDU) aus Essen-Bredeney hat am Donnerstagvormittag während einer Rede im Berliner Bundestag einen Schwächeanfall erlitten. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) unterbrach die Sitzung des Parlaments.

Der MdB Matthias Hauer sprach über Bargeldnutzung, als seine Hand plötzlich zu zittern begann. Dann verstummte er, und erste Abgeordnete eilten ihm zu Hilfe. Dies ist deutlich auf Bildern der Sitzungsübertragung im Internet zu erkennen. Die Abgeordneten forderten den CDU-Politiker auf, sich hinzulegen.

Matthias Hauer erleidet Schwächeanfall: Zuschauer sollen mit Handys gefilmt haben

Nach Angaben des TV-Senders Phoenix wurde der Saal geräumt, weil Besucher auf der Tribüne anfingen, mit ihren Handys zu fotografieren.

Das Essener Büro des Bundestagsabgeordneten wollte den Vorgang zunächst nicht kommentieren. Hauer ist seit sechs Jahren für die CDU im Bundestag. Im Jahr 2013 gewann er das Direktmandat im Wahlkreis Essen III.

Bundestagsvizepräsident Kubicki: „Erbärmliche Kommentare“ im Netz

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) setzte die Sitzung im Parlament um 11.30 Uhr fort. „Ich unterrichte Sie darüber, dass der Kollege Hauer voll stabilisiert, voll ansprechbar und bei den Ärzte in guten Händen ist.“ Unter dem Applaus der Abgeordneten fügte Kubicki hinzu: „Wir wünschen ihm von hier alles Gute“.

„Im Netz kursieren bereits Post mit teilweise erbärmlichen Kommentaren“, so der FDP-Politiker weiter. „Ich kann nur die Menschen darum bitten, aus Respekt vor der Person und der Würde unseres Kollegen davon Abstand zu nehmen, den Zusammenbruch und die Behandlung zu posten. So viel Anstand sollte vielleicht noch in unserer Gesellschaft vorherrschen.“

Generalsekretär Paul Ziemiak wünscht Matthias Hauer schnelle Genesung

Die Sitzung wurde mit dem nächsten Tagesordnungspunkt fortgesetzt. Alle Fraktionen einigten sich laut Kubicki darauf, ihre Redebeiträge stattdessen schriftlich einzureichen. Im Livestream des Senders Phoenix war zu sehen, dass auch die Besuchertribüne wieder für Zuschauer geöffnet wurde.

Der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak übermittelte seinem Kollegen Genesungswünsche via Twitter: „Lieber Matthias Hauer, wir alle denken an Dich und wünsche Dir von Herzen eine schnelle Genesung! Dein Paul.“

Der Partei-Vorsitzende der NRW-SPD Thomas Kutschaty schrieb ebenfalls bei Twitter: „Lieber Matthias Hauer, ich denke an Sie und hoffe, dass es Ihnen bald wieder besser geht. Herzliche Grüße aus unserer gemeinsamen Heimatstadt Essen.“

„Ich denke an Sie und hoffe, dass es Ihnen bald wieder besser geht. Herzliche Grüße aus unserer gemeinsamen Heimatstadt Essen“, twitterte der Essener SPD-Chef und Vorsitzende der Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty.

Am Abend teilte Hauer auf Twitter mit, "mir geht's wieder besser". Der Grund für seinen Schwächeanfall "war wohl nichts Ernstes", berichtete Hauer und ergänzte: "Aber wir checken vorsichtshalber nochmal alles durch". Der CDU-Abgeordnete bedankte sich ausdrücklich für "die vielen lieben Wünsche" und für die "schnelle Hilfe von Kollegen und Ersthelfern im Plenum und die gute Versorgung in der Charité". (mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben