Politik

Essen: Weitere Bezirksvertretungen in Stadtteilen entfallen

Am 30. Dezember 2020 demonstrierten am Stoppenberger-Rathaus Bürger und Angestellte des St. Vincenz-Krankenhauses gegen dessen Schließung mit einem symbolischen Trauerzug.

Am 30. Dezember 2020 demonstrierten am Stoppenberger-Rathaus Bürger und Angestellte des St. Vincenz-Krankenhauses gegen dessen Schließung mit einem symbolischen Trauerzug.

Foto: MATTHIAS GRABEN / FUNKE Foto Services

Essen.  Nachdem der Rat der Stadt Essen abgesagt wurde, entfallen jetzt auch Sitzungen einiger Bezirksvertretungen. Das betrifft das Thema Klinik-Aus.

Für die Bezirksvertretungen steht aktuell die Frage an, ob sie sich angesichts der Pandemie treffen wollen und sollen. Hier ein Überblick über Termine und Absagen für die laufende Sitzungsrunde (Stand 15. Januar).

Bezirksbürgermeister Hans-Wilhelm Zwiehoff hat die Sitzung der Bezirksvertretung V - Altenessen, Vogelheim, Karnap - die für Dienstag, 19. Januar, geplant war wegen der aktuellen Corona-Situation abgesagt. Damit wird auch die Fragestunde mit Contilia-Geschäftsführer Dirk Albrecht und Essens Gesundheitsdezernent Peter Renzel zum Klinik-Aus im Essener Norden auf einen anderen Zeitpunkt verschoben.

Gleiches gilt für alle weiteren Tagesordnungspunkte, wie etwa "Silvester-Randale in Altenessen". Ob die Sitzung im Februar stattfinden könne, ist nach Angaben von Zwiehoff unklar, man bemühe sich um alternative Formate, wie etwa Videokonferenzen. Bürger könnten ihre Anliegen und Anfragen jedoch jederzeit per E-Mail an BV5@essen.de schicken.

Weitere Absagen:

Bezirksvertretung VI - Stoppenberg, Schonnebeck, Katernberg - geplant für Freitag, 22. Januar und BV IX - Bredeney, Heidhausen/Fischlaken, Kettwig, Werden - vorgesehen für den 26. Januar um 16 Uhr im Kettwiger Rathaus.

Veränderter Ort:

Die BV VII - Steele, Kray, Freisenbruch, Horst, Leithe - trifft sich zwar am 9. Februar um 16 Uhr, allerdings kommen die Bezirksvertreter im Julius-Leber-Haus an der Meistersingerstraße 50 zusammen.

Sitzungen, die wie geplant stattfinden sollen:

BV I - Essen-Mitte, Frillendorf, Huttrop, Nordviertel, Ostviertel, Westviertel, Südostviertel, Südviertel/Wasserturm - am 26. Januar um 16 Uhr im Rathaus (Themen u.a. Bauarbeiten am Autobahndreieck Ost und neue Turnhalle für die Grundschule Tiegelstraße), BV II - Bergerhausen, Rellinghausen/Stadtwald, Rüttenscheid - am 28. Januar um 17.30 Uhr im Rathaus (Themen u.a. Bewohnerparken im Floraviertel und an der Ursulastraße), BV IV - Bedingrade, Bergeborbeck/Bochold, Borbeck-Mitte, Dellwig, Gerschede, Frintrop, Schönebeck - am 9. Februar um 17 Uhr im Schloss Borbeck, Schlossstraße 101-103, BV VIII - Burgaltendorf, Heisingen, Kupferdreh/Byfang, Überruhr - am 2. Februar um 17.30 Uhr im Gemeindeheim St. Josef, Heidbergweg 186.

Zur Vollständigkeit: Die Sitzung der BV III - Altendorf/Frohnhausen, Haarzopf/Fulerum, Holsterhausen, Margarethenhöhe - ging wie geplant am 14. Januar über die Bühne.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Essen. Den Essen-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Alle Informationen zur Corona-Lage in Essen finden Sie in unserem Newsblog.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben