Blaulicht

Essen: Streit zweier Frauen eskaliert an der Supermarktkasse

Tatort Supermarkt: Bei einem Streit an der Kasse  machte sich ein Einkaufswagen selbstständig und beschädigte draußen auf dem Platz einen Citroen.

Tatort Supermarkt: Bei einem Streit an der Kasse  machte sich ein Einkaufswagen selbstständig und beschädigte draußen auf dem Platz einen Citroen.

Foto: Tom Weller / dpa

Essen  In einem Essener Supermarkt streiten sich zwei Frauen. Ein Einkaufswagen schießt an der Kasse vorbei, rollt über den Parkplatz - mit jähen Folgen

Es begann mit einem banalen Streit an der Supermarkt-Kasse. Doch dann eskalierte die Situation: Ein Einkaufswagen rollte herrenlos über den Parkplatz und beschädigte einen Pkw. Die mutmaßliche Übeltäterin beging obendrein Unfallflucht. Die Essener Polizei ermittelt.

Tatort Supermarkt - in diesem Fall auf der Humboldtstraße zwischen Essen-Fulerum und Haarzopf. Laut Polizeibericht gerieten sich zwei Frauen am Mittwoch (25. März) an der Supermarktkasse in die Haare.

Der Grund: Eine ältere, unbekannte Frau habe sich offenbar darüber aufgeregt, dass eine 38 Jahre alte Kundin zu viel eingekauft habe. Während des Streits versuchte sie mehrfach, ihren Einkaufswagen gegen den der Jüngeren zu stoßen.

Herrenloser Einkaufswagen beschädigt Citroen an Kotflügel und Tür

Dann kam es zu dieser filmreifen Szene: Als die 38-Jährige ihren Einkauf aufs Kassenband legte, holte die rabiate Unbekannte erneut zu einem kräftigen Stoß mit ihrem Einkaufswagen aus. Dabei verlor sie offenbar die Kontrolle über ihren Einkaufswagen, worauf dieser an der Kasse vorbei aus dem Laden rollte.

Weil der Parkplatz abschüssig ist, habe der Einkaufswagen wegen des Gefälle richtig Fahrt aufgenommen. Schließlich sei er gegen 14.55 Uhr gegen einen geparkten Citroen geprallt. Das Auto sei am Kotflügel und an der Beifahrertür beschädigt worden.

Die ältere Frau schien kein Schuldgefühl zu haben. Denn sie haben einen unbekannten Zeugen gebeten, ihr den Einkaufswagen zurückzubringen. Anschließend habe sie den Unfallort verlassen.

Polizei sucht eine rüstige Frau zwischen 60 und 80

Die Polizei sucht nun nach der Frau, die etwa 60 bis 80 Jahre alt sein soll, einen "rüstigen" Eindruck machte und kurzes graues Haar hat. Außerdem werden Zeugen, die den Streit oder den Unfall beobachtet haben, oder Hinweise auf die Unbekannte geben können, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Dies gilt insbesondere für den Mann, der der Dame den Einkaufswagen zurückbrachte sowie für Mitarbeiter des Supermarktes, die Angaben zu der älteren Kundin machen können.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2
unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

Leserkommentare (6) Kommentar schreiben