Gewalt

Essen: Mädchen-Trio attackiert Schülerin (13) in Straßenbahn

In eine Bahn der Linie 105 auf dem Weg nach Frintrop wurde eine 13 Jahre alte Schülerin von drei Mädchen attackiert. E

In eine Bahn der Linie 105 auf dem Weg nach Frintrop wurde eine 13 Jahre alte Schülerin von drei Mädchen attackiert. E

Foto: Ulrich von Born / FUNKE Foto Services

Essen.  Drei etwa 15 bis 17 Jahre alte Mädchen haben ein Kind in der Straßenbahn 105 bedrängt. Polizei prüft Veröffentlichung von Überwachungsbildern.

Drei Mädchen im Alter von etwa 15 bis 17 Jahren haben eine 13-jährige Schülerin in der Straßenbahnlinie 105 bedrängt und geschlagen. Die Polizei fahndet nach den feigen Jugendlichen und prüft, Bilder der Überwachungskamera der Ruhrbahn öffentlich zu machen.

Wie die Behörde am Freitag berichtete, setzten sich die Mädchen am Donnerstag gegen 13:45 Uhr am Hauptbahnhof neben ihr Opfer. Auf der Fahrt nach Frintrop beleidigten und bedrängten sie das Kind offenbar grundlos. Gegen seinen Willen musste das Mädchen bis zur Haltestelle Am Kreyenkop mitfahren. Als die 13-Jährige dort ausstieg, wurde sie mit einem Faustschlag traktiert.

Eine noch unbekannte Zeugin bemerkte die Zwangslage, in der sich die Schülerin befand und begleitete sie in ein dortiges Lottogeschäft. Ihre drei Peinigerinnen entfernten sich in Richtung Reuenberg.

Die Angreiferinnen hatten schwarze Haare. Eine Angreiferin trug einen grauen Mantel, eine andere eine schwarze Jacke.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben