Vereine

Essen-Kettwig: Heimatfest-Premiere im Juni ist gekippt

Der Kettwiger Feierabendtreff hatte sich im vergangenen Jahr zu einem beliebten Treffpunkt auf dem Kettwiger Rathausplatz entwickelt. Im April sollte es eigentlich wieder losgehen.

Der Kettwiger Feierabendtreff hatte sich im vergangenen Jahr zu einem beliebten Treffpunkt auf dem Kettwiger Rathausplatz entwickelt. Im April sollte es eigentlich wieder losgehen.

Foto: Carsten Klein

Essen-Kettwig.  Der Heimat- und Verkehrsverein Kettwig und die Händlervereinigung Kett-In haben die Entscheidung gemeinsam getroffen. Hier die Gründe.

Keine Hoffnung mehr, das Heimatfest Anfang Juni unter den derzeitigen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus’ rechtzeitig auf die Beine stellen zu können, haben die beiden verantwortlichen Organisationsteams. Die Händlervereinigung Kett-In und der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Kettwig haben die Festivität nach gemeinsamen Beratungen, die am Wochenende stattfanden, abgesagt.

Das Kettwiger Heimatfest sollte vom 2. bis 7. Juni stattfinden, es wäre eine Premiere für den Stadtteil gewesen. Nachdem im vergangenen Jahr die Kulinarische Meile des HVV nicht zustande kam, hatten Heimatverein und Händler-Initiative für dieses Jahr eine gemeinsame Festivität geplant – mit einer großen Bürger- und Vereinsbeteiligung, mit einer langen Tafel und mit zahlreichen musikalischen Beiträgen.

Doch die Ausbreitung des Coronavirus’ und die behördlichen Anordnungen setzen einer solchen weitgreifenden Planung enge Grenzen, ja machen sie so gut wie unmöglich. Martin Kryl, Vorsitzender des HVV: „Verlässliche Aussagen zur Beendigung der Pandemie gibt es nicht und dies führt natürlich zur Verunsicherung und Besorgnis.“

Einvernehmliche Entscheidung der Organisatoren

Da nicht abzusehen sei, dass diese Gefahrenlage in wenigen Wochen überwunden sein werde, hätten der HVV Kettwig und die IG Kett-In als Veranstalter des Kettwiger Heimatfestes einvernehmlich entschieden, diese Veranstaltung abzusagen.27. brunnenfest in kettwig punktet mit familienprogramm

„Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber natürlich geht die Gesundheit vor und das Risiko möglicher Infektionen können und wollen wir nicht eingehen.“ Man sei aber zuversichtlich, das Kettwiger Heimatfest 2021 in der geplanten Form durchführen zu können.

Feierabend-Treff ist für April und Mai abgesagt

Bereits auf vollen Touren liefen auch schon die Vorbereitungen für den Feierabend-Treff der Einzelhändler auf dem Kettwiger Rathausplatz. Im April sollte die Veranstaltung – jeweils am zweiten Donnerstag im Monat – wieder an den Start gehen. Im vergangenen Jahr hatte sich der lockere Treffpunkt von Vereinen, Gastronomen und kleinen Händlern als guter Erfolg erwiesen, so dass Kett-In die Fortsetzung für 2020 fest eingeplant hat.

Doch schon in der vergangenen Woche musste die Kett-In-Vorsitzende Catharina Schedler erst einmal die Notbremse ziehen: „Die Lage ist einfach zu unsicher, wir müssen das verschieben.“ Auch die abendliche Veranstaltung für den Mai wurde vorsorglich abgesagt. Wie es sich mit dem Brunnenfest und den weiteren im Jahr geplanten Veranstaltungen der Kettwiger Händler verhalte, sei noch gar nicht abzusehen.

Danke-Schön-Abend für die Helfer verschoben

Nicht stattfinden werden jedenfalls das „Offene Singen“ am 29. März sowie der „Danke-Schön-Abend“ am 3. April, den der Heimat- und Verkehrsverein Kettwig in seiner Programmplanung hatte. Das „Offene Singen“ ist mittlerweile bei vielen Kettwiger Bürgern zur liebgewonnenen Tradition geworden und findet eigentlich im Frühjahr und im Herbst statt.

„Der Danke-Schön-Abend war als Dank für unsere vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gedacht. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber natürlich geht auch hier die Gesundheit vor.“ Es könne nicht gewährleistet werden, dass Infektionen können und wollen wir nicht eingehen“, teilt der HVV-Vorsitzender Martin Kryl weiter mit. „Wir sind zuversichtlich, die beiden Veranstaltungen nachholen zu können, ein Termin kann natürlich im Moment nicht genannt werden.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben