Tierfund

Essen: Grüne Schlange auf Radweg – giftig oder harmlos?

Tierische Aufregung in Essen: Grüne Mamba oder grüne Strauchnatter? Allein anhand eines Fotos konnten die Experten diese Frage nicht beantworten.

Tierische Aufregung in Essen: Grüne Mamba oder grüne Strauchnatter? Allein anhand eines Fotos konnten die Experten diese Frage nicht beantworten.

Foto: Feuerwehr Essen

Essen.  Große Aufregung an einer Radtrasse in Essen: Eine Passantin hat am Mittwoch eine grüne Schlange entdeckt. Die große Frage: giftig oder harmlos?

Eine anderthalb Meter lange, hellgrüne Schlange hat am Mittwochnachmittag für die Sperrung der Radtrasse zwischen der Rheinischen Bahn und Essen-Borbeck gesorgt. Eine Spaziergängerin, die in Höhe der Kampstraße mit ihrem Hund unterwegs war, hat das Tier gegen 15.40 Uhr entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

Wie die Feuerwehr Essen am Abend berichtete, habe sich das Tier zunächst über den Fuß- und Radweg geschlängelt und es sich anschließend „auf einem Baum gemütlich gemacht“. Die Schlange sei hellgrün gewesen, etwa 1,5 Meter lang und habe einen Durchmesser von etwa vier bis fünf Zentimetern gehabt.

Welche Schlange kroch da? Grüne Mamba oder Strauchnatter?

Für die Bestimmung der Art brauchten die Feuerwehrleute Hilfe: „Da es sich hier augenscheinlich nicht um eine heimische Schlange handelte, wurde der Terrazoo in Rheinberg um Hilfe gebeten“, heißt es im Einsatzbericht. Die Einsatzkräfte vor Ort machen ein Handyfoto, mailten es zu den Experten.

Die konnten jedoch noch nicht beruhigen: Zwei Arten seien nach Begutachtung des Fotos in Frage gekommen – eine hochgiftige grüne Mamba oder eine ungefährliche grüne Strauchnatter. Um dies zu klären, sollten die Spezialisten nach Essen ausrücken.

Schlange kam von Essen in den Terrazoo Rheinberg

Die Folge: großräumige Absperrung des Fundorts, Warten. Die Terrazoo-Mitarbeiter konnten das Tier laut Feuerwehr schnell einfangen – und dann auch zügig bestimmen: „Bei der näheren Betrachtung stellte sich dann schnell heraus, dass es sich um die ungiftige Variante handelt: eine vietnamesische grüne Strauchnatter.“ Die Schlangen-Experten nahmen das Fundtier mit in den Terrazoo Rheinberg; dort soll die Schlange nun „eine artgerechte Bleibe“ bekommen. (red)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben