Kriminalität

Drogendealer beißt Polizist in Essen in den Unterarm

Polizisten haben in der Essener Innenstadt zwei mutmaßliche Drogendealer festnehmen können.

Polizisten haben in der Essener Innenstadt zwei mutmaßliche Drogendealer festnehmen können.

Foto: Lars Heidrich

essen.   Bei einer Festnahme in der Essener City erlitt ein Beamter Verletzungen. Bei dem Verdächtigen (19) wurden hohe Bargeldsummen sichergestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Einsatz gegen Drogendealer am Donnerstagmorgen in der Essener Innenstadt ist ein Polizist verletzt worden. Ein aggressiver 19-Jähriger mutmaßlicher Drogenhändler wehrte sich heftig gegen seine Festnahme, schlug um sich und biss einem der Beamten in den Unterarm.

Der Ordnungshüter musste medizinisch versorgt werden, war aber nicht dienstunfähig, berichtete Polizeisprecher Christoph Wickhorst.

Wie die Behörde mitteilte, hatten die Einsatzkräfte gegen 0.55 Uhr den Hinweis bekommen, dass zwei Schwarzafrikaner an der Kreuzeskirche augenscheinlich mit Drogen handelten. Als die 20 und 19 Jahre alten Männer die Beamten sahen, gaben sie Fersengeld.

Auf der Schützenbahn konnte der ältere der beiden gestoppt werden, der zweite hatte sich unter einem Lastwagen versteckt. Erneut gelang es dem Verdächtigen zu fliehen. Als die Beamten seiner dennoch habhaft wurden, kam es zu der körperlichen Auseinandersetzung, bis der 19-Jährige zu Boden gebracht und fixiert werden konnte.

Wie die Behörde berichtete, wurden bei einer anschließenden Durchsuchung des Mannes auf der Wache hohe Bargeldsummen sichergestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben