Rot-Weiss Essen

Diese Essener Kneipen übertragen RWE-Aufstiegsfinale live

| Lesedauer: 4 Minuten
In den Vereinsfarben Rot und Weiß geschmückt präsentiert sich das Filou in Altenessen: Gastwirtin Linda Emde (rechts) freut sich mit Cordula Termath, einer Nichte des RWE-Spielers Bernie Termath, auf das Herzschlagfinale. Für beide steht fest: „Wir gewinnen.“

In den Vereinsfarben Rot und Weiß geschmückt präsentiert sich das Filou in Altenessen: Gastwirtin Linda Emde (rechts) freut sich mit Cordula Termath, einer Nichte des RWE-Spielers Bernie Termath, auf das Herzschlagfinale. Für beide steht fest: „Wir gewinnen.“

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Essen.  Das Stadion an der Hafenstraße in Essen ist ausverkauft. Gut, dass zahlreiche Kneipen das Rot-Weiss-Spiel live übertragen. Hier unser Überblick.

Essen fiebert dem Aufstieg von Rot-Weiss entgegen – und die Gastronomen bereiten sich auf die Party des Jahres vor. Zahlreiche Kneipen, besonders die im Essener Norden, übertragen das Herzschlag-Finale am Samstag (14. Mai) um 14 Uhr live. Häufig geben die Wirte einen aus.

Für jedes Rot-Weiss-Tor gibt’s in der Stauderklause Altenessen ein frisch gezapftes Stauder

Die Stauderklause in der Johanniskirchstraße 2 in Altenessen öffnet am Samstag um 10 Uhr ihre Pforten. Inhaber Thomas Paul rechnet mit einer vollen Bude, also 70 bis 80 Gästen, und mit einer langen Nacht. „Reservieren ist deshalb sinnvoll“, sagt der Wirt. Ein besonderer Clou: Bei jedem Tor von Rot-Weiss gibt der Wirt eine Lokalrunde: für jeden Gast ein 0,2-Glas Stauder. Nach dem Abpfiff geht’s weiter mit der Ballermann-Party. Thomas Pauls Tipp: 3:0 für Rot-Weiss gegen Ahlen und 2:1 für Preußen Münster gegen Köln.

Linda Emde, Wirtin des Filou auf der Altenessener Straße 418, rechnet am Samstag mit einem „Ausnahmezustand“. Schon beim Spiel am vergangenen Sonntag gegen Rödinghausen sei das Lokal rappelvoll gewesen. Los geht’s Samstag bereits um 9 Uhr. Für die Live-Übertragung stehen drei große Bildschirme bereit. Damit reichlich und ohne Unterbrechung Bier aus dem Zapfhahn fließen kann, sind dieses Mal fünf Leute im Dienst. „Das Filou wird in den Vereinsfarben geschmückt sein“, verrät die Wirtin. Linda Emdes Tipp: Rot-Weiss gewinnt 4:0, Preußen Münster kommt über ein 1:1 nicht hinaus.

Viktoria-Klause wirbt mit Bergbau-Nostalgie und vielen Bildschirmen

Die Viktoria-Klause in Katernberg hat in dieser Saison alle Rot-Weiss-Spiele übertragen. Wirt Daniel Frank weiß, dass sich etliche Stammgäste das Spiel am Samstag im Stadion an der Hafenstraße anschauen werden. Trotzdem rechnet er ab 10 Uhr wieder mit einem vollem Haus in der Viktoria-Klause. Die Sportsbar im Schatten der Welterbe-Zeche Zollverein wirbt mit Bergbau-Nostalgie und dem Motto: „Ehrlich wie das Ruhrgebiet“. Auch hier wird um Reservierung gebeten. Im Schankraum gibt’s eine große Leinwand und drei Fernseher, hinzu kommen zwei Großbildschirme im neugestalteten Biergarten. Daniel Frank („Mein Blut ist rot“) tippt 3:1 für den RWE und auf ein Unentschieden in Münster.

Weitere Gaststätten im Überblick: Live-TV in Biergärten und auf Terrassen

Die Essener Wirtinnen und Wirte stellen sich auf einen langen Samstag ein – und im Falle des Aufstiegs auf eine siegestrunkene lange Nacht. Fast alle Kneipen laden vorm Spiel zum ausgelassenen Frühschoppen ein, der nach dem Abpfiff nahtlos in eine schäumende Aufstiegsparty übergehen soll.

Weitere Gaststätten, die das Rot-Weiss-Spiel übertragen (Angaben ohne Gewähr) sind die „Elf Freunde Bar“, das Gatz (Dorotheenstraße 8) und das „Früher oder später“ in Rüttenscheid, das Treppchen an der Bocholder Straße 334 (Bochold), Donnerwetter (Dellwig, Donnerstraße 255), das Brauhaus Fischer (Altenessen, Bäuminghausstraße 59) und das Turmstübchen (Bedingrade).

Haus Feldmann (Leostraße 2, Frintrop) überträgt das Spiel im Biergarten bei frisch gezapftem Stauder. Es gibt extra einen Bierwagen – und für alle RWE-Fans ein 50-Liter-Fass Freibier. Ebenfalls in Frintrop: Hans-Otto Klement, neuer Pächter der „Kleinen Kneipe“, Himmelpforten 5, zeigt das Spiel auf der Terrasse seines Biergartens. Beginn: 12 Uhr.

Das Carlo (Stadtwaldplatz 6) zeigt das Spiel im Innenraum und auf der Sonnenterrasse. Das Gasthaus „Zur alten Schmiede“ in Bredeney (Bredeneyer Straße 120) überträgt auf drei Bildschirmen im Schankraum. Das Lokal öffnet um 13 Uhr. Wirt Hans Borgsmüller tippt 3:1 für Rot-Weiss und auf Unentschieden im Münster-Spiel.

Um den Durst der Fans zu löschen, beliefert die Stauder-Brauerei das Hafenstübchen an der Hafenstraße zusätzlich mit 400 Kästen Pils aus der Halbliterflasche. Reichlich Stauder fließt auch im längst ausverkauften Stadion. Die Brauerei rechnet dort mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Konsum von einem Liter.

Unser Überblick soll so vollständig sein wie möglich: Sie übertragen das Rot-Weiss-Spiel in Ihrer Gaststätte oder Lokalität? Dann schreiben Sie eine E-Mail an Wir nehmen Sie gerne in unsere Liste auf.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben