Szene

Der beliebte „Delicious“-Inhaber Papa Lufu ist gestorben

So werden Papa Lufu viele seiner Freunde und Gäste, die ihn in seinem Restaurant „Delicious“ besuchten, in Erinnerung behalten.

Foto: Sebastian Konopka

So werden Papa Lufu viele seiner Freunde und Gäste, die ihn in seinem Restaurant „Delicious“ besuchten, in Erinnerung behalten. Foto: Sebastian Konopka

Essen-Holsterhausen.   Der beliebte „Delicious“-Koch und -Inhaber Papa Lufu ist gestorben. Seine letzte Ruhe soll er in seiner Heimat Afrika finden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Er war als Papa Lufu weit über die Grenzen des Stadtteils hinaus bekannt mit seinem vegan-vegetarischen Restaurant „Delicious“: Wie seine Familie auf der Restaurant-Homepage bekannt gegeben hat, ist Lufino Gommes-Pina im Alter von 57 Jahren gestorben. Am Samstag, 20. Mai, soll das Lokal noch ein letztes Mal öffnen – auch, um dabei zu helfen, den letzten Wunsch von Papa Lufu zu erfüllen.

Papa Lufu war ein Original: Mit einem breiten Lächeln im Gesicht empfing er stets seine Gäste im Delicious, wo er Küche aus seiner westafrikanischen Heimat anbot.

Papa Lufu wird neben dem Grab seiner Mutter bestattet

Dass diese fast ausschließlich vegan daherkam, hatte weniger mit moralischen Vorstellungen zu tun als vielmehr mit Tradition: Denn in Guinea-Bissau halte man keine Tiere zur Schlachtung, wie er seinen Gästen immer wieder gerne erklärte.

Ebendort soll er nun seine letzte Ruhe finden: Neben dem Grab seiner Mutter soll Papa Lufu bestattet werden. Um dafür Geld zu sammeln, öffnet das Restaurant an der Holsterhauser Straße 32a am Samstag von 13 bis 18 Uhr. Danach soll es für unbestimmte Zeit geschlossen bleiben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik