Shisha-Bar

CO-Alarm: Feuerwehr lüftet Kettwiger Shisha-Bar

Feuerwehr-Einsatz an der Ruhrtalstraße in Kettwig: In der Shisha-Bar „Hype“ waren zu hohe Kohlenmonoxid-Werte gemessen worden.

Feuerwehr-Einsatz an der Ruhrtalstraße in Kettwig: In der Shisha-Bar „Hype“ waren zu hohe Kohlenmonoxid-Werte gemessen worden.

Foto: Stephan Witte/KDF

Essen.  Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte hat die Feuerwehr am Mittwochabend eine Shisha-Bar an der Kettwiger Ringstraße gelüftet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kohlenmonoxid-Alarm in der Kettwiger Shisha-Bar „Hype“ an der Ruhrtalstraße: Ein Gast klagte über Kreislaufprobleme, die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen an. Ernsthaft verletzt wurde aber niemand.

Die Feuerwehr stellte mit ihren Messgeräten erhöhte CO-Werte fest und lüftete das Lokal. „Warum die Konzentration so hoch war und nicht richtig abziehen konnte, wird jetzt ermittelt“, erklärte ein Feuerwehr-Sprecher am Donnerstag.

Bereits im Frühjahr war in Rellinghausen eine Shisha-Bar wegen erhöhte Kohlenmonoxid-Werte geräumt worden. Die Stadt hatte damals angekündigt, das Thema „systematisch“ angehen zu wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik