Polizeieinsatz

Bundespolizisten am Essener Hauptbahnhof angegriffen

Der Hauptbahnhof in Essen.

Der Hauptbahnhof in Essen.

Foto: Knut Vahlensieck

Essen.   Ein 25-Jähriger hat Polizisten am Hauptbahnhof Essen angegriffen. Eine Gruppe solidarisiert sich mit dem Mann. Polizei musste Verstärkung rufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bundespolizisten sind in der Nacht zu Sonntag am Essener Hauptbahnhof angegriffen worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, wollte eine Polizeistreife gegen 1 Uhr einer stark alkoholisierten Frau (24) zur Hilfe kommen, als sie plötzlich von einem 25 Jahre alten Mann angegriffen wurde.

Der Mann stieß die Polizisten zunächst zur Seite und schlug dann um sich. Die Beamten wollten den Essener festnehmen, als sich eine größere Personengruppe mit ihm soldarisierte und die Polizisten anging.

Zwei Bundespolizisten wurden leicht verletzt

Die Streife musste sich laut Bundespolizei zurückziehen und Verstärkung rufen. Erst mit zahlreichen Beamten gelang es der Polizei, die Situation zu beruhigen.

Zwei Polizisten wurden bei der Festnahme des 25-Jährigen leicht verletzt, da er erheblichen Widerstand leistete. Die alkoholisierte Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

„Der Essener muss sich nun wegen tätlichem Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten“, teilte die Bundespolizei mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben