Nachwuchswerbung

Bundespolizei lädt zum Workout in den Essener Stadtgarten

Nicht nur bei der Spezialeinheit GSG 9 der Bundespolizei ist Fitness angesagt.

Nicht nur bei der Spezialeinheit GSG 9 der Bundespolizei ist Fitness angesagt.

Foto: Marius Becker / dpa

Essen.  Wer sich bei der Bundespolizei bewerben möchte, muss fit sein. Wie fit, erfahren Interessierte bei Wettbewerben unter freiem Himmel in Essen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie fit muss man eigentlich sein, wenn man sich bei der Bundespolizei bewerben möchte? Was wird beim Sporttest zum Eignungsauswahlverfahren erwartet und wie sollte man sich darauf vorbereiten? - Diese oder ähnliche Fragen können sich denjenigen stellen, die sich bei der Bundespolizei bewerben möchten, egal ob für den mittleren Dienst (Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss plus Berufsausbildung), den gehobenen Dienst (Hochschulreife oder Fachhochschulreife) oder höheren Dienst (Hochschulabschluss). Antworten darauf gibt’s am Freitag (13. September) im Essener Stadtgarten,

Im Rahmen der Nachwuchskampagne „Mit Sicherheit vielfältig“ bietet die Bundespolizei dort zwischen 14 und 17 Uhr ein Live-Workout unter freiem Himmel an.

In speziellen Wettbewerben können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegeneinander antreten und einen hochwertigen Fitness-Tracker gewinnen. Dabei geht es nicht nur um Ausdauer und Kraft, sondern auch um Koordination und Technik. Im Rahmen des Events beantwortet die Einstellungsberatung der Bundespolizei vor Ort alle Fragen rund um Bewerbung und Karrieremöglichkeiten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. Für die gesunde Stärkung zwischendurch sorgt das Smoovelo, mit dem die Teilnehmer ganz ohne Strom und mit nur ein paar Tritten in die Pedale ihren eigenen Smoothie mixen können.

Weitere Informationen finden Sie auf www.komm-zur-bundespolizei.de und auf www.bundespolizei.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben