Kultur

Märchenhafte Weihnachten: Ausstellung in der Alten Cuesterey

Die Künstler Ursula Küppers und Josef Simon stellen ab dem kommenden Sonntag für sechs Wochen in der Alten Cuesterey in Borbeck aus.Foto:Socrates Tassos

Die Künstler Ursula Küppers und Josef Simon stellen ab dem kommenden Sonntag für sechs Wochen in der Alten Cuesterey in Borbeck aus.Foto:Socrates Tassos

Essen-Borbeck.   Auf Einladung des Kultur-Historischen Vereins Borbeck zeigen Ursula Küppers und Josef Simon ab Sonntag ihre Arbeiten. Eröffnung um 15 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weihnachtliche Szenen und phantasievolle Märchendarstellungen stehen im Vordergrund der Ausstellung, zu der der Kultur-Historische Verein Borbeck vom 25. November bis zum 6. Januar in die Alte Cuesterey einlädt. Titel: „Märchenhafte Weihnachten“. Eröffnet wird die Ausstellung am kommenden Sonntag um 15 Uhr vom Vorsitzenden Jürgen Becker, für die Musik sorgen Nanni Beforth, Maria Junk und Maria Küpperbusch, die neben Stücken von Mozart, Pachelbel und Komzák auch eine irische Volksweise vortragen.

Es sind die durchaus kontrastreichen Werke zweier unterschiedlicher Künstler, die in den sechs Wochen in dem Borbecker Heimatmuseum am Weidkamp ein außergewöhnliches Ensemble bilden und gerade deshalb von den Gastgebern auch ausgewählt wurden. Während der in Essen lebende Josef Simon mit der Feinschnittsäge geschaffene Holzexponate mit Weihnachtsmotiven präsentiert, hat Ursula Küppers aus Neuss ihre collagenartigen Fadenzeichnungen dabei, in denen sie mit ihrem eigenen Stil Märchen der Brüder Grimm illustriert.

Unter den über 200 Werken, die der ehemalige Glasformen-Ziseleur und Ruhrglas-Meister Simon aus Fichtenbrettern oder Sperrholzplatten herausgearbeitet hat, befinden sich Krippen, Schwibbögen, Engel, Sterne und Kerzen. „Sie sollen die Besucher in der Alten Cuesterey rund um die Adventszeit in Weihnachtsstimmung versetzen.“

Von Rotkäppchen bis Schneewittchen

Ursula Küppers ihrerseits bringt mit 15 actiongeladenen Märchenbildern jede Menge Farbe und Abwechslung in die Ausstellung. Ihre selbst entworfenen Wandbilder von Klassikern wie Rotkäppchen, Schneewittchen oder Rumpelstilzchen bestehen aus transparenten Kunststofffolien und bunten Himalaya-Papieren, die sie mit farbigem Garn zusammengenäht und mit originellen Materialien wie Knochen, Münzen, Knüppel oder Blumen bestückt hat.

Begleitet wird die Ausstellung „Märchenhafte Weihnachten“ von einem Rahmenprogramm, das der Kultur-Historische Verein Borbeck zusammengestellt hat und zu dem Konzerte, Lesungen, Vorträge sowie Sing,- Erzähl- und Bastelnachmittage gehören. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist ebenso frei wie der Eintritt zur Ausstellung. Geöffnet ist täglich außer montags von 15 bis 18 Uhr. Am 1. Weihnachtstag und an Neujahr ist die Alte Cuesterey geschlossen, am 2. Weihnachtstag können die Kunstwerke jedoch besichtigt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben