Kirmes

Happy Days: In Dellwig locken die glücklichen Tage

Ingrid Ohde alias Frau Mackowitz und die Veranstalter Renate Rendschmidt und Klaus-Dieter Pfahl (v.l.) freuen sich auf die 20. Auflage des Stadtteilfestes „Happy Days“.

Ingrid Ohde alias Frau Mackowitz und die Veranstalter Renate Rendschmidt und Klaus-Dieter Pfahl (v.l.) freuen sich auf die 20. Auflage des Stadtteilfestes „Happy Days“.

Foto: Klaus Micke

Essen-Dellwig.   Zum 20. Mal starten die „Happy Days“ auf dem Dellwiger Festplatz. Dort wird vier Tage lang gefeiert: mit Kirmes und einem bunten Bühnenprogramm.

Mittlerweile haben sie Tradition in Dellwig: Die Happy Days locken nun schon zum 20. Mal genau drei Wochen nach Ostern in den beschaulichen Stadtteil am Kanal. Vier Tage lang, vom 10. bis zum 13. Mai, wird dann gefeiert: mit Autoscooter, Breakdancer und Kinderkarussell, Würstchen, Zuckerwatte und Popcorn und einem attraktiven Bühnenprogramm.

Begonnen hat alles 1999 mit der Eröffnung des neu gestalteten Festplatzes an der Donnerstraße. „Damals war ein 28 Meter hohes Riesenrad die große Attraktion“, erinnert sich Klaus-Dieter Pfahl, Vorsitzender des Bürger- und Verkehrsverein Dellwig/Gerschede (BVV) an das erste Volksfest in Dellwig, das unter der Federführung seines Vereins entstand. Und sich schnell zu einem festen Termin für die Dellwiger, Borbecker und Gerscheder Bürger entwickelte. Mit einem Konzept, das sich bewährt hat und deswegen bis heute fortdauert.

Bestes Beispiel dafür ist der bunte Festumzug, mit dem die Happy Days seit zwei Jahrzehnten offiziell eröffnet werden. „Wir haben alle umliegenden Vereine und Verbände dazu eingeladen“, so Pfahl. Mehrere hundert Teilnehmer werden erwartet. So wird allein Ruwa Dellwig mit 100 Mitgliedern dabei sein. „Man kann mit einem Bollerwagen oder im Kostüm mitlaufen. Auch Musikgruppen und Schützen sind willkommen“, sagt Mitveranstalterin Renate Rendschmidt.

Auch Frau Mackowitz ist wieder mit von der Partie

Wie in den vergangenen Jahren werden auch dieses Jahr wieder prominente Essener Politiker wie der Oberbürgermeister Thomas Kufen und der SPD-Vorsitzende Thomas Kutschaty den Festzug an vorderster Front begleiten. Ebenso die im Stadtteil beliebte Kunstfigur „Frau Mackowitz“. Die typische Bergmannsfrau aus den Anfängen des vergangenen Jahrhunderts wird seit vielen Jahren von Ingrid Ohde dargestellt.

Aber auch alle anderen Bürger können sich dem Umzug anschließen, der von der Donnerstraße Ecke Kraienbruch bis zum Festplatz führt (Start ist um 19.30 Uhr). Dort warten große Fahrgeschäfte wie der Breakdancer, ein Autoscooter, Scheibenwischer und Berg- und Talbahn, aber auch Dosenwerfen und Karussells auf die Besucher. Für das leibliche Wohl sorgt Renate Rendschmidt.

Ein buntes Bühnenprogramm mit Oldies und Schlagern

Damit alle Altersgruppen angesprochen werden, gibt es auch in diesem Jahr wieder ein buntes Bühnenprogramm mit Schlagern, Oldies und Pop. Freitagabend (18 bis 23 Uhr) kommen Sandra Torkel, Torsten Krause, Tim Berger, Max Kurt und DJ Kurti, Samtag Udo Hoppe und Freunde (18 bis 23 Uhr) und am Sonntag legt nochmals DJ Kurti (14.30 bis 20 Uhr) auf.

Eine besondere Einladung erhalten auch die Bewohner des Seniorenstiftes Martin Luther. „Wie veranstalten am Sonntagnachmittag ein Kaffeetrinken, zu denen wir die Senioren herzlich einladen“, sagt Klaus-Dieter Pfahl und lobt ausdrücklich die Stadtverwaltung, die bei all den Anträgen für die Happy Days sehr entgegenkommend sei. Schließlich müsse man ein entsprechendes Sicherheitskonzept vorlegen und umsetzen.

Für den Erfolg der Happy Days fehlt jetzt nur noch eines: gutes Wetter, mindestens aber kein Regen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, aber alle sind guter Dinge, dass die Sonne über Dellwig scheinen wird.

>>>ÖFFNUNGSZEITEN UND INFO

  • Die Kirmes eröffnet am Freitag, 10. Mai, bereits um 14 Uhr auf dem Festplatz an der Donnerstraße. Ende ist um 23 Uhr.
  • Auch am Samstag, 11. Mai, haben die Happy Days von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Am, Sonntag, 12. Mai, geht es bereits um 11 Uhr los, Ende ist um 22 Uhr.
  • Und am letzten Tag, Montag, 13. Mai, hat die Kirmes von 15 bis 19 Uhr geöffnet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben