Haussanierungen

Frische Farbe und neue Fenster für Altbauten

Fast 100 Jahre alt sind die Wohnhäuser an der Zugstraße in Dellwig. Jetzt wurden die Fassaden aufgefrischt.

Fast 100 Jahre alt sind die Wohnhäuser an der Zugstraße in Dellwig. Jetzt wurden die Fassaden aufgefrischt.

Foto: GCP

Essen-Dellwig.   In Dellwig investiert Wohnungsunternehmen in 100 Jahre alte Wohnhäuser. Neue Fenster sollen Wohnkomfort erhöhen. Balkone sind das nächste Ziel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Knapp 100 Jahre alt sind die Häuser Nr. 18 bis 34 an der Zugstraße in Dellwig. Ihr Eigentümer, die Grand City Property (GCP), hat ihre Fassaden herausputzen lassen. Die Arbeiten wurden jetzt abgeschlossen. Im nächsten Schritt werden auch die Balkone der Wohnhäuser saniert. GCP investiert nach und nach in die insgesamt 60 Wohnungen mit dem Ziel, die Wohnqualität weiter zu verbessern.

GCP hat die Fassaden der Wohnhäuser in der Zugstraße aufwendigen saniert. Zunächst wurden die Fassadenoberflächen ausgebessert und neu verputzt, anschließend haben sie einen neuen Anstrich bekommen. Dabei sind auch die Fassadendetails erhalten geblieben und neu aufgearbeitet worden.

Im Zuge der aktuellen Sanierungsarbeiten wurden außerdem nach Bedarf die alten Holzfenster durch hochwertige Kunststoffkonstruktionen ersetzt. Die neuen Fenster bringen wärme- und isolierungstechnische Vorteile mit sich, vermeiden Luftzug und sorgen für geringere Heizkosten. Neben diesem energetischen Mehrwert bedeuten die neuen Fenster für die Mieter auch eine praktische Handhabung und eine optische Aufwertung. „Wir haben dem Straßenzug einen neuen Look gegeben und die Wohnräume durch die neuen Fenster erheblich aufgewertet. Mit diesen Maßnahmen verbessern wir die Wohnqualität für die Mieter weiter“, sagt Katrin Petersen, Sprecherin von GCP. Im nächsten Schritt werden die Balkone der Wohnhäuser saniert. Die Mieten wurden nach Angaben von GCP nicht erhöht.

Zahlreiche Immobilien in Essen

GCP besitzt in Essen zahlreiche Wohnimmobilien, auch an der Zollvereinstraße in Katernberg. Darüber hinaus vermietet das in Berlin beheimatete Unternehmen in ganz Deutschland Wohnungen.

Ziel ist nach eigenen Angaben auch eine Verbesserung des Wohnraums und das Umfeld in den jeweiligen Quartieren. Dazu gehören unter anderem auch Wohnungsrenovierungen. Zu weiteren Maßnahmen, so das Unternehmen, gehörten grundsätzlich der Bau neuer Spielplätze, die Renovierung von Eingangsbereichen und Treppenhäusern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben