Einzelhandel

Abrissbagger schaffen Platz für neuen Edeka in Schönebeck

Die Abrissarbeiten an der Aktienstraße in Essen-Schönebeck laufen.

Die Abrissarbeiten an der Aktienstraße in Essen-Schönebeck laufen.

Foto: Michael Stöckelkamp

Essen-Schönebeck.   An der Aktienstraße werden zurzeit die alten Gebäude entkernt beziehungsweise abgerissen. Die bisherigen Einzelheiten zum Neubauprojekt.

Lange mussten die Schönebecker an der Aktienstraße 42 den trostlosen Anblick des leer stehenden ehemaligen Küchen-Hauses ertragen. Dann stand endlich fest, dass dort ein neuer Edeka gebaut werden soll. Günter Hundrieser, der bisher sein Geschäft ein paar Meter weiter hat, wird in die größeren Räume umziehen. Doch es vergingen weitere Wochen, bis Edeka bekannt gab, einen Generalunternehmer gefunden zu haben.

Vorbereitende Arbeiten sind deutlich sichtbar

Seitdem tut sich etwas an der Aktienstraße. Bauzäune fassen das Grundstück schon länger ein. In den letzten Tagen sind die Ergebnisse der vorbereitenden Arbeiten deutlich sichtbar. Teilweise werden Gebäude nur entkernt, teilweise werden sie weichen.

Die Fertigstellung des neuen Marktes ist für das Frühjahr 2020 geplant. Neben dem Edeka soll auch ein neuer Aldi-Nord-Markt entstehen. Wenn das passiert sein wird, wird der heutige Hundrieser-Markt an der Aktienstraße 14 abgerissen. Grundstückseigentümer Deichmann will die Fläche nutzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben