Unfall

Fußgänger läuft mitten über befahrene Altenessener Straße

Die Polizei hat die Altenessener Straße gesperrt

Die Polizei hat die Altenessener Straße gesperrt

Foto: ANC

Essen-Altenessen.   Die Polizei hat nach dem schweren Unfall auf der Altenessener Straße den Hergang konstruiert. Demnach verhielt sich der Fußgänger riskant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem am Freitagmittag ein Fußgänger auf der Altenessener Straße angefahren und schwer verletzt worden war, hat die Polizei den Unfallhergang ermittelt.

Demnach soll der 69-jährige Essener nach Angaben von Zeugen unvermittelt vom Gehweg auf die Fahrbahn getreten sein. Offenbar war das Verkehrsaufkommen zu diesem Zeitpunkt so hoch, dass die Autos auf beiden Fahrspuren in Richtung Gelsenkirchen unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern unterwegs waren.

Zunächst konnte der Mann offenbar einem Auto auf der recht Spur noch ausweichen. Unmittelbar vor dem nachfolgenden Lastwagen lief er dann weiter auf die linke Fahrspur. Dem dort fahrenden 69-jährigen Mercedesfahrer blieb offenbar keine Zeit zur Reaktion. Der Fußgänger prallte frontal gegen die Fahrzeugfront und wurde auf die Straße geschleudert. Mit Frakturen und Prellungen wird der Verletzte seitdem im Krankenhaus behandelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben