Unfallflucht

22-Jähriger rammt unter Drogen parkende Autos und flüchtet

Der gestohlene Renault hat durch den Unfall augenscheinlich einen Totalschaden.

Der gestohlene Renault hat durch den Unfall augenscheinlich einen Totalschaden.

Foto: JUSTIN BROSCH

Essen-Steele.   Unter Drogen, ohne Führerschein und mit einem gestohlenen Wagen hat ein 22-Jähriger in Steele einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro hat ein 22-Jähriger am späten Montagabend auf der Humannstraße in Steele verursacht. Der wohnungslose Mann aus Polen war offenbar unter Drogen in einem gestohlenen Renault von der Straße abgekommen. Auf einem Parkstreifen rammte er zunächst mehrere Poller und schließlich zwei geparkte Autos.

Danach montierte er offenbar die Kennzeichen ab und flüchtete vom Unfallort. Da ihn dabei mehrere Zeugen beobachteten und detailliert beschreiben konnten, nahm ihn die Polizei wenig später fest. Den Beamten ist der junge Mann nicht ganz unbekannt. So geriet er durch mehrere Diebstahldelikte bereits ins Visier der Behörden.

Gegen den Mann wird nun wegen mehrerer Straftaten ermittelt: Diebstahl von Kraftfahrzeugen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Konsum von Betäubungsmitteln und Unfallflucht. Im Laufe des Tages entscheidet die Staatsanwaltschaft über das weitere Schicksal des 22-Jährigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben