Trickbetrüger

Betrüger erleichtert 90-Jährige in Essen um ihre Rente

Der Unbekannte klingelte an der Haustür der 90-Jährigen und erklärte, er würde bald in der Wohnung ein Stockwerk höher einziehen (Symbolbild).

Der Unbekannte klingelte an der Haustür der 90-Jährigen und erklärte, er würde bald in der Wohnung ein Stockwerk höher einziehen (Symbolbild).

Foto: imago stock / imago

Essen.  In Freisenbruch hat ein unbekannter Betrüger eine 90-Jährige um ihre Rente erleichtert. Er gab sich als neuer Nachbar aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein unbekannter Trickbetrüger hat am Montag eine 90-Jährige in Freisenbruch im ihre Rente betrogen. An der Haustür gab sich der Mann als neuer Nachbar aus. Er wolle in der kommenden Woche ein Stockwerk höher einziehen. Dort, in der leeren Wohnung, sei jetzt niemand – ob er einmal die Wohnung der Seniorin anschauen dürfe wegen des Zuschnitts der Zimmer, fragte er. „Da er äußerst höflich und nett anfragte, fasste die Seniorin Vertrauen und ließ den Unbekannten herein“, berichtet die Polizei.

Geld war in der Strickjacke der Frau

Der Mann schaute sich in der Wohnung um und verabschiedete sich – dann stelle die Frau fest, dass ihre monatliche Rente, die sie kurzfristig in ihrer Strickjacke verstaut hatte, verschwunden war. Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Essen

Der Unbekannte ist etwa 40 bis 45 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat eine korpulente Statur und trug eine dunkle Jacke zu einer dunklen Hose. Insgesamt hat er ein südländisches Erscheinungsbild mit lockigem schwarzen Haar und braunen Augen. Er sprach gutes Deutsch mit südländischem Akzent.

Zeugen, die Auffälliges im Bereich Sachsenring/Schultenweg/Philosophenweg/Albert-Schweitzer-Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201/829-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben