Benefizgala für Kinder in der Lichtburg

„Nessun Dorma – Keiner Schlafe!“ – die weltbekannte Arie aus Puccinis „Turandot“ ist am 22. Januar 2018 in doppelter Hinsicht Programm. Mit der großen Benefizgala „Nessun Dorma – Melodien, die Essen bewegen“ in der Lichtburg werben der Initiator von „Lieblingsfarbe Bunt“ Prof. Stefan Heinemann (FOM-Hochschule) in Kooperation mit der Stiftung Universitätsmedizin Essen um Unterstützung für Kinder in Not.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Nessun Dorma – Keiner Schlafe!“ – die weltbekannte Arie aus Puccinis „Turandot“ ist am 22. Januar 2018 in doppelter Hinsicht Programm. Mit der großen Benefizgala „Nessun Dorma – Melodien, die Essen bewegen“ in der Lichtburg werben der Initiator von „Lieblingsfarbe Bunt“ Prof. Stefan Heinemann (FOM-Hochschule) in Kooperation mit der Stiftung Universitätsmedizin Essen um Unterstützung für Kinder in Not.

Dazu haben sie Künstler für eine besondere Klassikgala gewinnen können: Die Sopranistin Eva Lind aus Innsbruck, eine der bekanntesten klassischen Sängerinnen, trifft in Essen auf Johannes Groß, Gründer und Kopf der Tenorformation „German Tenors“ und Ausnahme-Klarinettistin Sabine Grofmeier. Für die passende Begleitung sorgt das Folkwang Kammerorchester Essen mit großer Besetzung. Die Besucher erwarten Werke aus Oper und Operette von Mozart, Puccini, Brahms, Lehár, Rimski-Korsakow und mehr.

Sämtliche Ticketerlöse kommen Kindern in Not zugute: Die Stiftung Universitätsmedizin Essen fördert Projekte, die über die medizinische Grundversorgung hinausgehen. Auch der Kinderschutzbund in Essen, der 2018 sein 50-jähriges Bestehen feiert, freut sich über die Unterstützung seiner Arbeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik