Festnahme

Autoknacker geschnappt: Mann gesteht mehrere Taten

Taten aus mindestens drei Nächten werden dem 45-Jährigen zugeordnet.

Foto: Patrick Schlos

Taten aus mindestens drei Nächten werden dem 45-Jährigen zugeordnet. Foto: Patrick Schlos

Essen.   45-Jähriger wurde am Montag im Südostviertel erwischt. Auf sein Konto gehen offenbar zahlreiche Auto-Aufbrüche in mindestens drei Nächten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein mutmaßlicher Autoknacker ist am Montagmorgen auf frischer Tat ertappt worden. Der 45-Jährige wurde gegen vier Uhr in der Frühe dabei beobachtet, wie er auf der Straße „Auf der Donau“ im Südostviertel mehrere Fahrzeuge aufbrach.

Ein Knallgeräusch verriet den Täter

Der Zeuge, der die Polizei alarmierte, war durch ein Knallgeräusch alarmiert worden. Als die Beamten eintrafen, flüchtete der 45-Jährige, konnte aber direkt gestellt und vorläufig festgenommen werden. Zudem fanden die Beamten einen Rucksack. Darin fand die Polizei Navigationsgeräte, weitere elektronische Geräte, Kleidung und Nahrungsmittel.

Alle Taten rund um die A40

Der Mann gestand in einer ersten Vernehmung, mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und Dinge aus den Autos geklaut zu haben. Außerdem gab er zu, in der Nacht vom 7. auf den 8. März in der Kaisershofstraße (Südostviertel) und in der Nacht vom 9. auf den 10. März in der Rauterstraße (Ostviertel) ebenfalls Autos aufgebrochen zu haben.

Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik