Polizei

Autofahrer fährt Fußgänger in Essen an und flüchtet

Nach einem Unfall in Essen-Borbeck musste ein Fußgänger in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach einem Unfall in Essen-Borbeck musste ein Fußgänger in ein Krankenhaus gebracht werden.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Essen.  Nach einem Unfall mit einem Schwerverletzten in Borbeck machte sich der Fahrer eines silbernen Kombis aus dem Staub. Polizei hofft auf Hinweise.

Nach einer Unfallflucht mit einem schwer verletzten Fußgänger in Essen-Borbeck sucht die Polizei nach dem Fahrer eines silbernen Kombis.

Wie die Behörde am Donnerstag berichtete, meldete sich ein 39-Jähriger am Mittwochabend über den Notruf bei der Polizei: Er sei soeben auf der Germaniastraße/Ecke Zechenstraße angefahren worden. Der Fahrzeugführer habe sich aus dem Staub gemacht.

Polizei und Rettungskräfte erschienen am Unfallort und kümmerten sich um den verletzten Mann. Er gab an, dass er an der Kreuzung die Fahrbahn überqueren wollte, als plötzlich ein augenscheinlich silberner Kombi abbog und das Knie des Mannes erfasste. Daraufhin sprang er zur Seite und landete auf dem Boden.

Der Essener erlitt schwere Verletzungen, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen. Die Polizei sucht den Unfallfahrer und Zeugen, die etwas beobachtet haben. Diese können sich an das Verkehrskommissariat 1, in dem das Verkehrsunfallteam ermittelt, unter der Rufnummer 0201/829-0 melden.

Mehr Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben