Unfall

Auto fährt in Haltestelle – Polizei lässt Gaffer Fotos löschen

Bei einem Autounfall in Essen sind die beiden Autofahrer leicht verletzt worden.

Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Bei einem Autounfall in Essen sind die beiden Autofahrer leicht verletzt worden. Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Essen.  Ein Auto ist nach Zusammenstoß mit zweitem Wagen in eine Haltestelle gefahren. Feuerwehr sägte Autodach ab. Wohl viele Schaulustige vor Ort.

Ein Verkehrsunfall in Altendorf hat am Donnerstagabend eine schwer verletzte Beifahrerin (31) gefordert und für einen nicht alltäglichen Einsatz der Polizei gesorgt: Als mehrere Gaffer Nahaufnahmen der Verletzten machten, forderten die Beamten die „Fotografen“ auf, die Bilder von ihren Handys zu löschen. Was sie auch taten, wie Ulrich Faßbender berichtete.

Zugleich widersprach der Polizeisprecher Berichten, wonach Gaffer die Rettungskräfte behindert haben sollen: „Das war nicht der Fall.“ Der Unfall habe zwar Schaulustige angezogen. Von denen habe jedoch niemand in das Geschehen eingegriffen, nachdem zwei Wagen auf der Altendorfer Straße in Höhe der Helenenstraße zusammengeprallt und eins der Fahrzeuge in die Glasabsperrung einer Haltestelle gekracht war.

Die Feuerwehr musste die 31 Jahre alte Beifahrerin aus dem Wagen befreien. Die Fahrerin (19) des Autos und ein 22-Jähriger am Steuer des zweiten Pkw blieben unverletzt.

Die Polizei appelliert an Augenzeugen eines Unfalls, an Einsatzstellen keine Fotos zu schießen, um nicht die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu verletzen. (j.m.)

Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik