Essen. Trotz der Schneefälle ist es in Essen nicht zu nennenswerten Verkehrsunfällen gekommen. Die größeren Straßen sind frei, sagt die Polizei.

Der Winterdienst der Essener Entsorgungsbetriebe hat von Sonntag auf Montag offenbar ganze Arbeit geleistet: Die Polizei registrierte so gut wie keine Glätteunfälle. Es ist alles ruhig auf den Straßen, sagte deren Sprecher Matthias Werk nach Rücksprache mit der Leitstelle am Montagmorgen. Die Hauptstraßen seien frei von Schnee und Eis.

Dennoch sollten Berufspendler vorsichtig sein: Am Nachmittag sollen neue Niederschläge aus Westen im Anzug sein, die auch über Essen niedergehen könnten - ob sie als Flocken oder Regen auf dem Boden ankommen, ist noch nicht zuverlässig vorhersehbar. So oder so kann es auf eiskalten Straßen aber zu überfrierender Nässe kommen.

[Essen-Newsletter hier gratis abonnieren | Auf einen Blick: Polizei- und Feuerwehr-Artikel + Innenstadt-Schwerpunkt + Rot-Weiss Essen + Lokalsport | Nachrichten aus: Süd + Rüttenscheid + Nord + Ost + Kettwig & Werden + Borbeck & West | Alle Artikel aus Essen]