Essen-Südviertel. Die Orgel der evangelischen Erlöserkirchengemeinde Holsterhausen erstrahlt nach der Generalüberholung. Dafür wurden über 200.000 Euro investiert.

Der Zustand der Orgel der evangelischen Erlöserkirche im Südviertel ließ doch sehr zu wünschen übrig. Schmutz, Schimmel und Holzschädlinge hatten sie in Mitleidenschaft gezogen, die Steuerung der Register war defekt, die Orgelpfeifen bekamen nicht mehr genug Wind. Der viel zu hohe Stimmton schränkte die Organisten bei der Auswahl an Stücken ein. Nach aufwändiger Generalüberholung erstrahlt die neobarocke Schuke-Orgel in ungeahnter Klangschönheit.