Essen. Die Backwerk-Mutter Valora verlässt das Gebäude in der City, in dem früher auch Sportscheck verkaufte. Die neuen Büros liegen ganz in der Nähe.

Der Schweizer Kioskbetreiber und Backwarenhersteller Valora bleibt Essen treu. Die Deutschland-Tochter ist auf der Suche nach einem neuen Unternehmenssitz wieder in der Innenstadt fündig geworden. Im zweiten Quartal des kommenden Jahres wird das Unternehmen von der Limbecker Straße in die Lindenallee 29 bis 41 ziehen. In dem denkmalgeschützten Gebäude mit der markanten klassizistischen Fassade sitzt auch die Deutsche Bank. Diese hatte jedoch vor einiger Zeit Flächen abgegeben. Die Vermietung hat das Essener Maklerunternehmen Brockhoff begleitet.