Essen. Arbeiten an Fernwärmeleitungen und Lärmschutzwand: Ab 27. 11. gibt es neue Verkehrsbeeinträchtigungen in Essen. Die Baustellen in der Übersicht.

Mehrere Baustellen und Sperrungen auf Essener Straßen sorgen für Einschränkungen im Verkehr, nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten kann es zu Staus kommen. Diese Bauarbeiten starten ab Montag (27.11.):

Haarzopf (A52/Hatzper Straße): Die Niederlassung Rheinland der Autobahn GmbH des Bundes führt Überprüfungsarbeiten an der Lärmschutzwand durch. Im Zuge dieser Arbeiten müssen die Ausfahrt Essen-Haarzopf in Fahrtrichtung Dortmund und die Auffahrt Essen-Haarzopf in Fahrtrichtung Düsseldorf jeweils von 7 Uhr bis 17 Uhr gesperrt werden. Umleitungsempfehlungen mit dem roten Punkt werden ausgeschildert. Die Arbeiten dauern von Montag, 27.11., bis Dienstag, 28.11.

Frohnhausen (Nöggerathstraße/Giesebrechtstraße): Die Steag führt eine Leitungserneuerung durch. Im Zuge der Fernwärmeleitungsverlegung steht dem Verkehr in beiden Fahrtrichtungen nur eine Fahrspur zur Verfügung. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geschleust. Zudem ist die Einmündung Giesebrechtstraße komplett gesperrt. Die Arbeiten starten am Dienstag, 28.11., und dauern bis Ende Dezember. Am Freitag, 22.12., sollen sie beendet sein.

Schonnebeck (Huestraße/Immelmannstraße): Die Stadt Essen erneuert ab Montag, 27.11., die Ampel und führt umfangreiche Gehweg- und Fahrbahnausbauarbeiten durch. Im Zuge dieser Arbeiten kommt es im gesamten Kreuzungsbereich zu wechselweisen Fahrspursperrungen und geänderten Verkehrsführungen. Der gesamte Einmündungsbereich Huestraße/Immelmannstraße wird mit einer Baustellenampel geregelt. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 15.12.

[Essen-Newsletter hier gratis abonnieren | Auf einen Blick: Polizei- und Feuerwehr-Artikel + Innenstadt-Schwerpunkt + Rot-Weiss Essen + Lokalsport | Nachrichten aus: Süd + Rüttenscheid + Nord + Ost + Kettwig & Werden + Borbeck & West | Alle Artikel aus Essen]