Essen. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen zu einem Clan-Tumult eingestellt, obwohl es offenkundig Straftaten gab. Ein verheerendes Signal.

Obwohl es objektiv zu Straftaten kam, hat die Staatsanwaltschaft alle Verfahren rund um die Clan-Krawalle in der Essener Innenstadt eingestellt, weil man niemanden klar als Täter habe ausmachen können. Dieses niederschmetternde Ergebnis hat nicht nur viele Essener Bürger erbost, auch Oberbürgermeister Thomas Kufen fand in einem Brief an das NRW-Justizministerium klare Worte. Die Kernsätze verdienen es, noch einmal zitiert zu werden: