Essen. In höchster Not und sengender Hitze lag der Lkw-Fahrer auf dem A40-Seitenstreifen und hielt verzweifelt einen Zettel hoch, auf dem stand: 112.

In höchster gesundheitlicher Not und bei sengender Hitze hat ein rumänischer Lastwagenfahrer am Donnerstagnachmittag auf dem Seitenstreifen der A40 gelegen und verzweifelt einen Zettel mit der „112“ hochgehalten - doch auf der Leitstelle der Feuerwehr landete nur ein Notruf einer Autofahrerin. Alle anderen Verkehrsteilnehmer fuhren vorbei, ohne sich um den offensichtlich hilfsbedürftigen Mann zu kümmern. Das, so die Autobahnpolizei am Freitag, „macht nachdenklich“.