Essen. Die Stadt liefert jetzt an die Schulen insgesamt knapp 20.000 Tablet-Computer. Sie sind für bedürftige Schüler und alle Lehrer.

Die Schulverwaltung liefert jetzt rund 20.000 Tablet-Computer an die städtischen Schulen aus. Die so genannten „iPads“ der Firma Apple werden dauerhaft an Schüler ausgeliehen, die zu Hause kein eigenes Gerät besitzen und aus einem Haushalt kommen, dessen finanzieller Spielraum stark begrenzt ist. Außerdem erhalten alle 5.700 Lehrer an städtischen weiterführenden Schulen und Berufskollegs ebenfalls ein Gerät dauerhaft ausgeliehen. Oberbürgermeister Thomas Kufen und Schuldezernent Muchtar Al Ghusain sprechen von einem „Meilenstein bei der Digitalisierung unserer Schulen“. Kufen: „Der Lernerfolg der Schüler darf nicht von der heimischen technischen Ausstattung abhängen.“