Essen. In Essen gab es bisher noch keinen Corona-Fall in einem Flüchtlingsheim. Nach Ausbrüchen in Heimen anderer Städte hat sich Essen aber gewappnet.

Wo viele Menschen zusammenleben, kommt es immer wieder zu größeren Ausbrüchen von Corona mit zahlreichen Betroffenen. So hat es Essen mehrfach mit Seniorenheimen erlebt, so ist es andernorts zuletzt in Flüchtlingsheimen geschehen. Die Stadt Essen hat daher die Belegung der Unterkünfte vorsorglich entzerrt: Die aktuell 500 Bewohner verteilen sich nun auf sechs Unterkünfte; nur in zwei der Heime liegt die Bewohnerzahl über 100.