Vandalismus

Anschlag auf Essener CDU-Büro mit Farbe und Steinen

Pflastersteine und Farbbeuteln wurden gegen Fenster des CDU-Büros in Essen-Altenessen geworfen.

Foto: privat

Pflastersteine und Farbbeuteln wurden gegen Fenster des CDU-Büros in Essen-Altenessen geworfen. Foto: privat

Essen.   Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag Farbbeutel und Steine auf die Fenster des CDU-Büros in Altenessen geworfen. Verletzt wurde niemand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag einen Anschlag mit Farbbeuteln und Pflastersteinen auf das CDU-Büro in der Altenessener Blücherstraße verübt. Verletzt wurde niemand. Betroffen waren die Büros des Bundestagsabgeordneten Matthias Hauer, des Landtagsabgeordneten Fabian Schrumpf sowie die Räume des CDU-Kreisverbandes.

„Wir sind froh, dass kein Mensch zu Schaden gekommen ist“

Eine Scheibe wurde komplett zerstört. Essens CDU-Chef Matthias Hauer erklärt: „Gewalt darf, egal ob sie sich gegen Menschen oder Sachen richtet, niemals ein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. Wir sind froh, dass kein Mensch zu Schaden gekommen ist. Wir lassen uns von solchen Angriffen nicht einschüchtern.“

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Der Staatsschutz ist eingeschaltet. Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik