7. Essener Firmenlauf

7. Essener Firmenlauf hilft Bewegungsmuffeln

Auch die Feuerwehr war letztes Jahr beim Essener Firmenlauf dabei.

Foto: Stefan Arend

Auch die Feuerwehr war letztes Jahr beim Essener Firmenlauf dabei. Foto: Stefan Arend

Essen.   Freddy-Fischer-Stiftung sammelt Geld für Sport-Events, damit übergewichtige Jugendliche Sport treiben. 2016 kamen 10 000 Euro zusammen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Freddy Fischer, Essener Unternehmer und Sponsor, legt sich auch für den 7. Essener Firmenlauf ins Zeug. Bei dem Breitensportspektakel an diesem Mittwoch gehen gut 10 000 Läufer von 385 Firmen an den Start gehen (19 Uhr, Huyssenallee).

„Runter vom Sofa, rein in die Natur“ – mit diesem griffigen Slogan werben die Freddy-Fischer-Stiftung , der Leichtathletikkreis Essen und Laufsport Bunert bei jungen Menschen dafür, mehr Sport zu treiben. Anlässlich des Firmenlaufs erinnert Freddy Fischer an aktuelle Statistiken, die zum Nachdenken anregen sollten: „Jedes vierte Kind und jeder dritte Jugendliche sind übergewichtig. Dagegen möchten wir was tun.“

Bewegungsmuffel für sportliche Aktivitäten begeistern

Fischer möchte Bewegungsmuffel für sportliche Aktivitäten begeistern. Das Charity-Prinzip funktioniert beim 7. Essener Firmenlauf so: Unternehmen setzen den Betrag X für teilnehmende Läufer ein – egal ob pro Kilometer, pro Kopf oder nach erlaufener Zeit. „Jeder Teilnehmer des Essener Firmenlaufs wird so zu einem Charity-Läufer und damit Teil eines großen Teams“, heißt es in der Werbung der Fredy-Fischer-Stiftung. Schirmherr des Charity-Projekts ist OB Thomas Kufen.

Im letzten Jahr sind durch den Essener Firmenlauf rund 10 000 Euro für den guten Zweck erlaufen worden. Geld, mit dem der Leichtathletik-Verband Nordrhein in Essen gezielt Sport-Events für Kinder und Jugendliche gefördert hat: zum Beispiel den Kinderlauf beim Stadtwaldfest, das Werdener Kinder-Hallensportfest, der Stoppenberger Kids Cup und der Bunert Kids Cup.

Letztes Jahr profitierten 1300 Jugendliche vom Erlös

„Hier soll gezielt dafür geworben werden, dass übergewichtige Kinder und Jugendliche teilnehmen, integriert werden und Spaß an Bewegung bekommen“, heißt es. Etwa 1300 Kinder und Jugendliche hätten vom Erlös des Firmenlaufs 2016 profitiert.

Der Firmenlauf geht über fünf Kilometer durch die Straßen von Rüttenscheid und endet auf der Tummelwiese im Grugapark mit einer großen „After Run Party“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik