Weihnachtssingen 2018

6000 Bürger beim Weihnachtssingen in der Grugahalle erwartet

In der Aula der BMV-Schule wurde am Donnerstag das Programm präsentiert. Eine Reihe namhafter Organisatoren und Sponsoren machen das Weihnachtssingen 2018 möglich.

In der Aula der BMV-Schule wurde am Donnerstag das Programm präsentiert. Eine Reihe namhafter Organisatoren und Sponsoren machen das Weihnachtssingen 2018 möglich.

Foto: Kerstin Kokoska

Essen.   Ab sofort gibt es Tickets für das Essener Weihnachtssingen 2018 in der Grugahalle: So groß und vielfältig war es noch nie. 6000 Besucher erwartet.

Eine der größten weihnachtlichen Sing-Veranstaltungen der Region geht am Samstag, 15. Dezember, in der Grugahalle über die Bühne: Eine ganze Reihe von namhaften Veranstaltern und Sponsoren lädt zum dritten Essener Weihnachtssingen ein. Karten sind ab sofort erhältlich.

„Besonders die Familien unserer Stadt sind angesprochen, mitzumachen“, betonte Oberbürgermeister Thomas Kufen am Donnerstag bei der offiziellen Programm-Vorstellung zum Start des Ticket-Vorverkaufs. Karten kosten acht bzw. ermäßigt fünf Euro; der Erlös kommt der Stiftung Universitätsmedizin am Klinikum zugute. Das Geld wird eingesetzt, um zum Beispiel Kunst- und Musiktherapie-Projekte zu finanzieren oder den Besuch von Klinik-Clowns, die Kindern Ablenkung bringen.

25 Chöre unterstützen die Besucher

Ausdrücklich alle Bürger sind am 15. Dezember zum Mitsingen eingeladen, und unterstützt werden sie von einer Anzahl von Chören, die größer nie war: 25 Ensembles aus Essen und Mülheim mit insgesamt 555 Sängern sind dabei – darunter auch erstmals der Chor der BMV-Schule in Holsterhausen. „Die Chöre üben seit Monaten“, berichtete Christoph Weßkamp, der die musikalische Leitung der Veranstaltung innehat. „Es wird der größte, mehrstimmige Chor des ganzen Ruhrgebiets.“ Die Beteiligung der Chöre ist deshalb in diesem Jahr so stark, weil auch der Chorverband NRW offiziell zur Teilnahme in der Grugahalle aufgerufen hatte.

Die Aktion wird auch deshalb nur möglich, weil sich eine große Zahl von Unterstützern engagiert – dies sind, neben der Stiftung Universitätsmedizin, die Stadt Essen, der Chorverband NRW, die Sparkasse Essen, die Folkwang-Agentur, die Messe Essen, die Krankenkasse Novitas BKK, das Energieunternehmen Steag und außerdem erstmals das Möbelhaus Ikea sowie, wie in den Vorjahren, diese Zeitung.

Zahlreiche Aktionen im Foyer der Grugahalle

Kinder erhalten eine Gratis-Waffel, es gibt zahlreiche Aktionen im Foyer der Grugahalle, und dass der Oberbürgermeister persönlich mitsingt, ist natürlich Ehrensache.

Ticketsfür das Weihnachtssingen am Samstag, 15. Dezember, 16 Uhr, Grugahalle, gibt es ab sofort in den Leserläden dieser Zeitung (Kornmarkt, Innenstadt, Nähe Kennedyplatz, oder Bert-Brecht-Straße 29, Nähe Zentralredaktion Friedrichstraße/B224).

Erwachsene zahlen acht Euro, der ermäßigte Preis (Studenten) liegt bei fünf Euro. Kinder bis zwölf haben freien Eintritt. Tickets am Haupteingang des Klinikums, Hufelandstraße, Holsterhausen, und auf www.waz-tickets.de.

Keine Angst vor Text-Patzern

Teilnehmer erhalten ein Heft mit allen Infos, Noten und Texten. Die Texte werden aber auch zeilenweise an eine Wand in der Grugahalle projiziert.

Diese und andere Lieder werden gesungen: Alle Jahre wieder, In der Weihnachtsbäckerei, Jingle Bells, Engel auf den Feldern singen, Leise rieselt der Schnee, Fröhliche Weihnacht überall, White Christmas, Schneeflöckchen Weißröckchen, Eine Muh eine Mäh, Kling Glöckchen Klingelingeling, Rudolph the Red-Nosed Reindeer, Zu Bethlehem geboren, Ihr Kinderlein kommet, Feliz Navidad, O du fröhliche, Stille Nacht heilige Nacht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben