Oldtimer

130 Oldtimer gehen bei der Tour de Rü auf die Strecke

Auf der Rüttenscheider Straße wird wieder der rote Teppich für Hochglanz-Lack und Chrom ausgerollt.

Foto: Socrates Tassos

Auf der Rüttenscheider Straße wird wieder der rote Teppich für Hochglanz-Lack und Chrom ausgerollt. Foto: Socrates Tassos

Essen-Rüttenscheid.   Mittlerweile ist sie selbst ein Klassiker: Die 14. Auflage der Tour de Rü geht am 22. April an den Start. Ein Oldtimer ist besonders selten.

Gerade ist die Messe Techno Classica vorbei, da wird Essen dem Ruf als Oldtimer-Hauptstadt wieder gerecht: Am Samstag, 22. April, startet die 14. Auflage der Ausfahrt Tour de Rü. Mit 130 Fahrzeugen ist die Veranstaltung der Interessengemeinschaft Rüttenscheid (IGR) lange ausgebucht: „Wir müssen leider jedes Jahr Bewerbern absagen“, bedauert IGR-Vorsitzender Rolf Krane, der bei der Organisation der Tour viele Helfer hinter sich weiß.

Claudio Schlegtendal etwa, der seit den Anfängen der Tour de Rü die anspruchsvollen Routen für die Oldies absteckt. In diesem Jahr führt ein insgesamt 250 Kilometer langer Rundweg durch die Elfringhauser Schweiz zur Burg Schnellenberg nach Attendorn und zurück. Dabei verzichtet der PS-Fan bewusst auf GPS-Unterstützung oder Dienste wie Google Maps, wie Schlegtendal verrät: „Ich muss die Strecke selbst abfahren, um ein Gefühl dafür zu bekommen.“ Die Fahrer erwarte eine anspruchsvolle Tour, die teils durch enge Waldwege im Sauerland führt.

Parallel läuft das Wein- und Spargelfest

Das wird für manchen Teilnehmer besonders anspruchsvoll: Etwa für Pina Coluccia, Ehefrau von Jean Pütz, die mit einem gerade mal 18 PS starken Fiat 500 an den Start geht. Ältestes Fahrzeug der Tour ist ein seltener Studebaker von 1924 – ein US-Wagen, der seit den 1960er-Jahren nicht mehr produziert wird.

Bestaunt werden können die Schätze auf vier Rädern am 22. April morgens bei der Abfahrt um 9 Uhr im Stadtgarten sowie bei ihrer Rückkehr: Gegen 17.30 Uhr beginnt die Chrom-Parade auf der Rüttenscheider Straße. Eine Damenjury verleiht beim Concours d‘Élégance den Schönheitspreis.

Rund um die Tour de Rü läuft zudem das Wein- und Spargelfest: Das Zelt an der Kreuzung Martinstraße ist am Donnerstag und Freitag, 20. und 21. April ab 17 Uhr, am Sonntag, 23. April ab 9.30 Uhr zum Kinderbrunch geöffnet. Am Samstag ist wegen der Tour de Rü geschlossen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik