Firmenlauf

10.000 Läufer gehen beim Essener Firmenlauf auf die Strecke

Tausende beim 7. Essener Firmenlauf

Über 10.000 Menschen sind beim diesjährigen Firmenlauf dabei gewesen. Trotz Wolkenbrüchen am Nachmittag strahlte die Sonne pünktlich zum Startschuss am Abend.

Über 10.000 Menschen sind beim diesjährigen Firmenlauf dabei gewesen. Trotz Wolkenbrüchen am Nachmittag strahlte die Sonne pünktlich zum Startschuss am Abend.

Beschreibung anzeigen

Essen.  Trotzt schlechter Wetterprognosen sind beim Essener Firmenlauf über 10.000 Läufer auf die Strecke gegangen. Partystimmung in Rüttenscheid.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lange haben die Läufer und Veranstalter am Mittwoch bange in Richtung Himmel geschaut. Als um 19.05 Uhr dann der Startschuss für die erste Läufergruppe ertönte, waren die Sorgen allerdings wie weggeblasen. Sportler in Funktionskleidung, aber auch Läufer in bunten Kostüme nahmen die Fünf-Kilometer-Strecke vom Start an der Huyssenallee bis zum Ziel im Grugapark in Angriff.

Die größte Teilnehmergruppe stellte in diesem Jahr die RWE-Tochter Innogy mit 775 Läufern, es folgten Thyssen-Krupp (425 Starter) und die Essener Stadtverwaltung (450 Teilnehmer plus 140 Azubis).

250 Helfer sorgen beim Firmenlauf für reibungslosen Ablauf

Für Autofahrer brachte die 7. Auflage des Essener Firmenlaufs einige Hindernisse mit sich, so waren unter anderem die Rüttenscheider Straße, die Huyssenallee und weitere Nebenstraßen für etwa 75 Minuten gesperrt. 250 Helfer sorgten rund um die Strecke für einen reibungslosen Ablauf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben