Brandstiftung

Jugendliche versuchen Autos in Schwelm anzuzünden

Schwelm.  Die Polizei hat aktuell mit Versuchen zu tun, in denen Pkw mitten in Schwelm angezündet werden sollten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte versuchen zwei Pkw in Schwelm in Brand zu setzen: Am Samstagabend bemerkte ein Fußgänger, dass kleine Flammen aus dem Tankdeckel eines an der Moltkestraße geparkten Fiat Panda schlugen. Der Zeuge reagierte schnell, löschte den Brand und informierte die Polizei.

Ein Unbekannter hatte offensichtlich den Tankdeckel des Fahrzeugs aufgeschraubt, kleinere Äste hinein gesteckt und angezündet. Dadurch, dass der Zeuge schnell reagierte, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr beobachtete ein Anwohner der Moltkestraße einen Jugendlichen, der sich auffällig an den geparkten Fahrzeugen verhielt. Er beobachtete, wie der Jugendliche mehrere Papiertaschentücher in den Kühlergrill eines Toyotas steckte. Als der Zeuge ihn ansprach, entfernte sich der Jugendliche in Richtung Markgrafenstraße. Der Jugendliche wird so beschrieben: Männlich und etwa 12 bis 14 Jahre alt. Er trug eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine graue Jogginghose und weiße Schuhe. Bei sich hatte er eine rote Tasche mit dem Aufdruck Rewe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben