Feuerwehr

Feuerwehr Ennepetal rückt zu Rettungseinsatz im Wald aus

Viel zu tun hatte die Feuerwehr Ennepetal am Samstag. Gleich dreimal mussten die Einsatzkräfte ausrücken.

Viel zu tun hatte die Feuerwehr Ennepetal am Samstag. Gleich dreimal mussten die Einsatzkräfte ausrücken.

Foto: Dietmar Wäsche / Dietmar Wäsche / FUNKE Foto ServicesDietmar Wäsche / FUNKE Foto Serv

Ennepetal.  Gleich dreimal musste die Feuerwehr Ennepetal am Samstag ausrücken. Unter anderem musste eine Person in einem Wald versorgt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr Ennepetal wurde am Samstag dreimal alarmiert.

Um 9.48 Uhr benötigte der Rettungsdienst Unterstützung bei der Versorgung eines Patienten. Die Einsatzstelle lag schwer zugänglich in einem Waldgebiet. Während des laufenden Einsatz wurde die Hauptfeuerwache durch die Löschgruppe Voerde besetzt. Der Einsatz endete um 11.35 Uhr.

Um 12.01 Uhr folgte der nächste Einsatz. Auf der Neustraße und übergehend in die Loher Straße,wurde die Fahrbahn teilweise mit Ölflecken beschmutzt. Die verschmutzten Teilbereiche wurden mit Warnschildern gesichert und durch eine Fachfirma mit einem Spezialfahrzeug entfernt. Der Einsatz endete um 12.20 Uhr.

Um 20.01 Uhr dann wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptamtlichen Kräfte zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst in die Neißestraße alarmiert. Nach Durchführung der Unterstützung, konnte der Einsatz für die sechs Feuerwehrbeamten, um 20.28 Uhr beendet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben