Eventhalle

Beach-Party in neuer Gevelsberger Eventhalle

Nicole Buchholz (links) und Lotta Bremer freuen sich die Beach Party in der Gevelsberger Event-Halle am Westbahnhof.

Nicole Buchholz (links) und Lotta Bremer freuen sich die Beach Party in der Gevelsberger Event-Halle am Westbahnhof.

Foto: Stefan Scherer / Stefan Scherer / WP

Gevelsberg.  Benefizveranstaltung für Verein Tiwi Ndogo am Samstag, 22. Juni. Ob Neubau weiter für Veranstaltungen genutzt wird, bleibt zunächst noch offen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die neue Halle liegt etwas versteckt direkt am Westbahnhof, weshalb sie vielen Gevelsbergern noch gar nicht aufgefallen ist. „Eventhalle“ prangt daran, die Handwerker sind an mehreren Stellen noch kräftig zu Gange. Der Bauherr selbst möchte damit nicht in die Öffentlichkeit. „Wenn die Leute wissen, dass es ein Betrieb aus der Metallverarbeitung ist, der hier baut, reicht das vollkommen aus.“

Ein Betrieb mit einem Chef, der ein Herz für die gute Sache hat, denn bevor abschließend entschieden ist, ob der Bau tatsächlich für Veranstaltungen genutzt wird oder ob hier bald Maschinen zur Firmenerweiterung aufgebaut werden, sind für den kommenden Samstag, 22. Juni, ab 19 Uhr, alle eingeladen, dort für den guten Zweck zu feiern. Der Verein Tiwi Ndogo, der ganz eng mit dem FSV Gevelsberg und dessen Förderverein verbunden ist, lädt zur Beach-Party ein. „Wir sind lange befreundet und ich freue mich sehr darüber, dass wir hier eine Party für Tiwi feiern dürfen“, sagt Roberto Buchholz, Vorsitzender des FSV-Fördervereins und Tiwi-Aktiver der ersten Stunde, mit leuchtenden Augen.

Diese wandern durch die Halle, in der auf der einen Seite noch fleißig gewerkelt wird, auf der anderen aber schon karibisches Flair mit entsprechenden Bars und Liegestühlen einzieht. „Am Samstag werden wir hier eine richtig schöne Strandlandschaft hinzaubern. Wir schütten sogar Sand auf“, sagt Buchholz.

Brunnenbau und Medizin

Für Essen und Getränke ist selbstverständlich reichlich gesorgt, DJ Sven Kadelka legt auf und ist dem Partyvolk der Region ohnehin als Stimmungsgarant bekannt. Doch neben dem Feiern steht noch etwas ganz anderes im Zentrum: Menschen in Südkenia zu helfen. Das ist es nämlich, was sich der Verein Tiwi Ndogo auf die Fahnen geschrieben hat. Neben einem Fußballturnier, dem Projekt „Pflaster drauf“, das sich um medizinische Versorgung kümmert, und dem Bestreben, die Hütten in Schwarzafrika mit Licht zu versorgen, ist es vor allem der Brunnenbau, der den Helfern am Herzen liegt.

„Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser ist existenziell“, sagt Nicole Buchholz, die ebenso aktiv im Verein ist, die Party mit organisiert und tief bewegt von ihren Erfahrung in Kenia berichtet. „Wir wollen mit dem Erlös der Party unsere Projekte weiter voranbringen. Die Menschen sind uns sehr dankbar, dass wir ihnen Hilfe zukommen lassen“, sagt sie.

Dafür soll möglichst viel auf der Party zusammenkommen. Bislang sind etwa 300 Karten verkauft, weitere gibt es im Waschpark West und im FSV-Bistro zum Preis von 10 Euro im Vorverkauf, beziehungsweise für 12 Euro an der Abendkasse.

Trikot von Leon Goretzka gewinnen

Zusätzlich soll eine Verlosung Geld in die Kasse spülen. „Unter anderem haben wir signierte Trikots von Leon Goretzka und Lukas Klostermann“, sagt Buchholz. Beide Nationalspieler waren in der Vergangenheit bereits Schirmherren des Fußballturniers in Kenia. Goretzka hatte ursprünglich auch vor, nach Gevelsberg zu kommen und mitzufeiern, musste nun leider aber doch absagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben