SPD-Versammlung

Viele gute Argumente für Europa

Auf dem Foto sind zu sehen, von links nach rechts: Manfred Hieret, Daniel Klösters, Andrea Schaffeld, Hans-Dieter Baars, Sina Hoch (Koordinatorin des Europa Projektes "KISS ME"), Elke Trüpschuch, Baki Atas und Meike Schnake-Rupp.  

Auf dem Foto sind zu sehen, von links nach rechts: Manfred Hieret, Daniel Klösters, Andrea Schaffeld, Hans-Dieter Baars, Sina Hoch (Koordinatorin des Europa Projektes "KISS ME"), Elke Trüpschuch, Baki Atas und Meike Schnake-Rupp.  

Foto: SPD Emmerich

Emmerich.  Mit einem klaren Bekenntnis für Europa startet die Emmericher SPD ihren Europawahlkampf. Unterstützung erhält sie von der Euregio Rhein-Waal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Es gibt viele gute Argumente für Europa“, fasst Sina Hoch, Koordinatorin des Europa-Projektes „KISS ME“ der Euregio Rhein-Waal ihren Impuls „Europa ist jung und macht Spaß“ auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Emmerich zusammen.

Neben dem europapolitischen Schwerpunkt standen die Wahlen der Delegierten zu den Parteitagen der Kreis Klever SPD und der Rechenschaftsbericht des Vorstandes im Mittelpunkt.

Erfreuliche Entwicklung fortsetzen

Fünf neue Mitglieder sind im Jahr 2018 in die SPD eingetreten und drei ausgeschieden. „Wir wollen auch in Zukunft neue Mitglieder für die SPD gewinnen und die erfreuliche Entwicklung des letzten Jahres auch in diesem Jahr fortsetzen“, erklärte Meike Schnake-Rupp, die als Stellvertreterin den erkrankten Vorsitzenden vertrat.

Wahl der Delegierten für Kreisparteitag

Zu den sechs Delegierten wurden von den anwesenden Mitgliedern folgende Personen gewählt: Elke Trüpschuch, Baki Atas, Daniel Klösters, Jan Ludwig, Laura Hasenfratz und Manfred Hieret. Zu Ersatzdelegierte wurden Meike Schnake-Rupp, Michael Verweyen, Andrea Schaffeld und Holger Klein gewählt.

Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stärken

„Das Ziel des Projektes KISS ME der Europäischen Union ist es, die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen zu stärken, in dem Strategien verschiedener Grenzregionen Europas miteinander verglichen werden. Das macht dieses Projekt so interessant für viele Beteiligte und stärkt die wirtschaftliche Zusammenarbeit auch in unserer Grenzregion“, erläutert Sina Hoch für KISS ME. Zudem sollten die europäischen Austauschprogramme ausgebaut werden.

Prominente Unterstützung im Wahlkampf

„Wir werden im anstehenden Europawahlkampf mit Infoständen, im Freundes- und Bekanntenkreis sowie in der Nachbarschaft bis zur Wahl am 26. Mai für Europa werben, für eine großartige Idee von Freiheit und Frieden in 28 Ländern und gegen die Populisten“, erklärte Andrea Schaffeld, Fraktionsvorsitzende und Vorstandsmitglied. Die Emmericher SPD bekommt noch prominente Unterstützung im Wahlkampf. Am Mittwoch, 1. Mai, kommt der SPD-Europakandidat Prof. Dr. Hasan Alkas in das Lokal Himmer’s Bistro 852 an der Rheinpromenade. Der Beginn dieser Veranstaltung ist um 11 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben