Verkehrsunfall

Zwei Verletzte und 35.000 Euro Schaden nach Unfall in Walsum

Ein Mann ist in Duisburg bei Rot losgefahren und in ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt.

Foto: dpa

Ein Mann ist in Duisburg bei Rot losgefahren und in ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt. Foto: dpa

Duisburg.  Ein 53-jähriger Autofahrer hat in Duisburg-Walsum einen Unfall verursacht, weil er vor einer Ampel während der Rotphase plötzlich losfuhr.

Ein 53-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend an der Dr.-Hans-Böckler-Straße einen Unfall verursacht. Der Mann hatte sich gegen 19:25 Uhr mit seinem Wagen auf der Linksabbiegerspur eingeordnet, um in die Sonnenstraße einzubiegen. Zunächst hatte er bei Rot gehalten war dann aber plötzlich losgefahren und in ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt.

Zeugen gaben an, dass die Ampel für die Geradeausfahrer auf Grün geschaltet habe. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des Mannes gegen die Mittelinsel und den Ampelmast geschleudert. Es entstand ein Sachschaden von rund 35 000 Euro. Der 53-jährige wurde vom Rettungsdienst ambulant behandelt. Der andere Autofahrer (29) wollte selbst zum Arzt gehen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik