Zoo Duisburg

Zoo Duisburg: Tiger El-Roi wegen Loch im Zahn operiert

 Das Duisburger Tigermännchen El-Roi bei seiner Zahn-OP.

 Das Duisburger Tigermännchen El-Roi bei seiner Zahn-OP.

Duisburg-Duissern.  Tigermännchen aus dem Zoo Duisburg musste wegen eines Lochs im Zahn drei Stunden lang operiert werden. Herausforderung für Ärzte.

Zahn-OP bei einer Großkatze: Der Zoo Duisburg hat bei seinem Tigermännchen El-Roi ein Loch in einem Eckzahn behandelt. Drei Stunden dauerte der Eingriff. Das 15 Jahre alte Tier habe die OP im Gehege gut überstanden, teilte der Tierpark am Kaiserberg am Freitag mit.

Nachdem eine Tierärztin den Tiger mit einem Narkosepfeil betäubt hatte, begann ein Spezialist für Tierzähne mit der Behandlung. Dabei wurde das Loch mit einem Zement verschlossen und anschließend versiegelt.

Zahn-OP bei Tiger: Kälte und Narkose als Herausforderung

Eine Herausforderung seien die niedrigen Temperaturen gewesen. „Sibirische Tiger haben zwar ein sehr dichtes Fell, allerdings ist die Gefahr groß, dass sie während einer Narkose auskühlen“, erklärte Tierärztin Carolin Bunert. „Mit Heizdecken und Heizlüftern haben wir hier gegengesteuert.“

Bis auf das Loch im Eckzahn sei das Gebiss in einem sehr guten Zustand, hieß es weiter. Dies sei vor allem auf eine naturnahe Ernährung zurückzuführen.

El-Roi isst Rindfleisch, Kaninchen und Meerschweinchen

El-Roi bekomme hauptsächlich Rindfleisch am Knochen, aber auch ganze Futterportionen wie Kaninchen, Meerschweinchen oder Hühner. Besonders das Fell der Nahrung fungiere wie Zahnseide und reinige die Zahnzwischenräume „auf natürliche Weise“, berichtete Bunert.

Mehr Geschichten aus dem Zoo lesen Sie hier:

• Gegen das Vergessen: Zoo Duisburg bietet Demenzführungen an.

• Traumberuf Tierpfleger? So ist der Alltag im Zoo Duisburg.

• Zooführungen bei Nacht: Nachts ist die Kulisse der Star.

• Tierschützer protestieren gegen Delfinhaltung im Zoo Duisburg.

• Feuer im Affenhaus: So schützt der Zoo Duisburg seine Tiere.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben