Unfall

Radfahrer (75) in Duisburg prallt gegen geöffnete Autotür

Bei einem „Dooring-Unfall“ hat sich ein 75-jähriger Radfahrer in Duisburg-Rheinhausen verletzt (Symbolbild).

Bei einem „Dooring-Unfall“ hat sich ein 75-jähriger Radfahrer in Duisburg-Rheinhausen verletzt (Symbolbild).

Foto: Kerstin Kokoska / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rheinhausen.  Ein Radfahrer ist in Duisburg-Rheinhausen gegen eine geöffnete Autotür geprallt und gestürzt. Nun sucht die Polizei Duisburg nach der Fahrerin.

Bei einem Unfall an der Ulmenstraße in Duisburg-Rheinhausen ist ein 75-jähriger Radfahrer am Freitag (26. November) gegen 18 Uhr gestürzt. Wie die Polizei mitteilt, soll eine Autofahrerin in Höhe der Kreuzung zum Herkenweg ihre Autotür genau in dem Moment geöffnet haben, in dem der 75-Jährige mit seinem Rad vorbeifahren wollte. Später berichtete er auf der Polizeiwache, dass er gegen die Tür geprallt und gestürzt ist, die Personalien der Autofahrerin hatte er sich nicht notiert.

[Sie wollen keine Nachrichten aus Duisburg mehr verpassen? Hier können Sie unseren abendlichen und kostenlosen Duisburg-Newsletter abonnieren]

Aus diesem Grund sucht die Polizei nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und bittet auch die Autofahrerin, sich beim Verkehrskommissariat 21 zu melden. Laut Polizei soll sie ein schwarzes Fahrzeug gefahren haben und trug einen beigen Mantel. Hinweis nimmt die Polizei telefonisch unter 0203/2800 entgegen.

Die Polizei spricht bei Vorfällen, bei denen Radfahrer mit geöffneten Türen kollidieren, von sogenannten „Dooring-Unfällen“.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: West

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben