Theater

Hans im Glück: Märchen der Rheinhauser Bühne 47 bei Youtube

Die vier Aufführungen von „Hans im Glück“ der Bühne 47 aus Duisburg-Rheinhausen begeisterten das Publikum. Nun ist das Stück auch bei Youtube zu finden.

Die vier Aufführungen von „Hans im Glück“ der Bühne 47 aus Duisburg-Rheinhausen begeisterten das Publikum. Nun ist das Stück auch bei Youtube zu finden.

Foto: Sabine Url / Bühne 47

Duisburg-Rheinhausen.  Die Bühne 47 begeisterte mit ihrer Adaption des Märchens „Hans im Glück“ rund 300 Zuschauer. Nun ist das Theaterstück auf Youtube zu sehen.

Rund 300 kleine und große Zuschauer begeisterte die „Bühne 47 – Ketteler Spielschar Rheinhausen“ am Wochenende mit ihrer Adaption des Märchens „Hans im Glück“. Die vier Aufführungen in der Aula des Krupp-Gymnasiums in Rheinhausen waren ein voller Erfolg. „Damit nun auch alle Daheimgebliebenen in den Genuss unseres Märchens kommen, haben wir den Videomitschnitt der diesjährigen Aufführung auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht“, teilt die Bühne nun mit.

[Sie wollen keine Nachrichten aus Duisburg mehr verpassen? Hier können Sie unseren abendlichen und kostenlosen Duisburg-Newsletter abonnieren]

Normalerweise spendet die Schauspieltruppe den Überschuss aus dem Kartenverkauf an Kinder in Not. Pandemiebedingt geht das in diesem Jahr nicht, die Einnahmen der Bühne seien stark eingebrochen. „Deshalb würden wir uns freuen, wenn alle, denen unser „Hans im Glück“ gefällt, einen Beitrag ihrer Wahl an karitative Einrichtungen in Duisburg spenden würden, die sich für Kinder und Jugendliche in Not einsetzen. Das könnte z.B. der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst St. Raphael sein oder der Verein Wildwasser Duisburg e.V.“, schreibt die Bühne. „Aber auch jedes andere Spendenziel ist willkommen und freut sich sicher über die Spende.“

„Hans im Glück“: Hier ist das Video der Rheinhauser Theatergruppe zu finden

Der Link zum Video von „Hans im Glück“ ist zu finden auf der Homepage der Theatergruppe zu finden: www.buehne47.de. Hier geht es direkt zum Youtube-Kanal.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: West

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben