Theater

Bühne 47 lässt einen Klassiker im heutigen Duisburg spielen

| Lesedauer: 2 Minuten
Ganz schön verrückt: Die Bühne 47 aus Duisburg-Rheinhausen probt aktuell den Komödien-Klassiker „Pension Schöller“. Die Amateurbühne hat die Handlung ins heutige Duisburg verlegt.

Ganz schön verrückt: Die Bühne 47 aus Duisburg-Rheinhausen probt aktuell den Komödien-Klassiker „Pension Schöller“. Die Amateurbühne hat die Handlung ins heutige Duisburg verlegt.

Foto: Bühne 47

Duisburg-Rheinhausen.  Die Ketteler Spielschar Rheinhausen meldet sich mit der Komödie „Pension Schöller“ zurück. Ab August sind mehrere Aufführungen geplant.

Es ist in doppelter Hinsicht ein besonderes Jahr für die beliebte Amateurbühne „Bühne 47 – Ketteler Spielschar Rheinhausen“: Nicht nur, weil die engagierten Mitspieler nach der Corona-Zeit endlich wieder im großen Stil vor Publikum spielen können. In diesem Jahr besteht der Verein seit 75 Jahren. Jubiläum!

[Duisburg-Newsletter gratis abonnieren + Seiten für Duisburg: Blaulicht-Artikel + MSV + Stadtteile: Nord I Süd I West + Themenseiten: Wohnen & Immobilien I Gastronomie I Zoo]

Es sei schon eine „kleine Tradition“, dass zu runden oder halbrunden Jubiläen ein ganz besonderes Stück gezeigt wird: Die Komödie „Pension Schöller“ aus den Federn von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby brachte der Verein zuletzt vor 15 Jahren auf die Bühne. Nun kehrt das Stück zurück – „diesmal allerdings in einer komplett neuen Bearbeitung von Aljoscha Liebert“, teilt der Verein mit. Der hat die Handlung ins heutige Duisburg versetzt.

Theater in Duisburg: Verrückte oder Pensionsgäste?

Und darum geht’s: Alexander Klapproth ist auf Besuch bei seinem Neffen Kevin in der Stadt an Rhein und Ruhr. Und hat ein hohes Ziel: Er möchte eine Psychiatrie von innen besichtigen. Nur als Besucher, versteht sich. Kevin und seine Freundin Kissling machen’s möglich – und bringen ihn prompt in die Pension Schöller. Verrückte Typen gibt es hier schließlich genug. Nur, sind sie es wirklich? Und was passiert, wenn alle auf einmal vor seiner Tür am beschaulichen Niederrhein stehen?

Premiere feiert die Komödie am Samstag, 20. August, um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Wedau (Am See 8). Eine weitere Aufführung folgt hier am Sonntag, 21. August, 18 Uhr. Weiter geht es am 27. August, dann spielen die Akteure Open Air im Rahmen des Friemersheimer Kultursommers an der Dorfkirche, Friemersheimer Straße 10. Los geht es um 19.30 Uhr, sollte das Wetter nicht mitspielen, wird das Stück nach drinnen verlegt. Einen Tag später, am 28. August, ist das Stück um 18 Uhr zudem in der Aula des Krupp-Gymnasiums (Flutweg 62) zu sehen.

Bühne 47: Hier gibt es Tickets für „Pension Schöller“

Der Vorverkauf ist gestartet, der Eintritt kostet zwölf Euro. Tickets können per E-Mail an karten@buehne47.de bestellt werden, weitere Informationen gibt es online auf www.buehne47.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: West

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben