Bildung auf vier Rädern

Was für ein schöner Name: Anton heißt der Bücherbus, mit dem die Buchhandlung Mayersche seit ihrem Jubiläumsjahr 2017 nicht nur Werbung für das eigene Geschäft macht, sondern auch Gutes für die Leseförderung tut. Auch in Rheinhausen. Im Duisburger Westen machte der rollende Anton am Dienstag Station. Die Kinder der Sekundarschule durften sich über neue Bücher und einen Buchgutschein freuen, die der Oldtimer vorbei brachte. Der Bulli hat im Kofferraum ein Regal, auf dem viel Platz für Lesestoff ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was für ein schöner Name: Anton heißt der Bücherbus, mit dem die Buchhandlung Mayersche seit ihrem Jubiläumsjahr 2017 nicht nur Werbung für das eigene Geschäft macht, sondern auch Gutes für die Leseförderung tut. Auch in Rheinhausen. Im Duisburger Westen machte der rollende Anton am Dienstag Station. Die Kinder der Sekundarschule durften sich über neue Bücher und einen Buchgutschein freuen, die der Oldtimer vorbei brachte. Der Bulli hat im Kofferraum ein Regal, auf dem viel Platz für Lesestoff ist.

Nachdem er vor der Buchhandlung auf der Königstraße einen Zwischenstopp eingelegt hatte, rollte der Bus mit Büchern im Gepäck weiter auf die andere Rheinseite.

Florian Knipping, Geschäftsleiter der Buchhandlung im Duisburger Forum, ist natürlich erfreut darüber, dass auch Duisburg von der Aktion profitiert: „Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt ins Leben gerufen wurde, um Kinder und Jugendliche hier bei uns für die Welt der Bücher zu begeistern.“

Neuer Lesestoff für die Schulbücherei

Damit möglichst viele Kinder und Jugendliche etwas von den Büchern haben, wandert der gespendete Lesestoff in Rheinhausen in die Bücherei der Sekundarschule. Dort können sich die Kinder die neuen Werke dann ausleihen. Und: Es werden noch weitere angeschafft, denn obendrauf gab es noch einen 200- Euro-Gutschein für Bücher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik