Duisburg-Rheinhausen. An der unterschiedlichen Haltung zur Osttangente seien die Gespräche zwischen SPD und Grünen nicht gescheitert.

Die Grünen in Rheinhausen sind sauer. Sie hätten in der Bezirksvertretung gerne die als erfolgreich und verlässlich wahrgenommene Kooperation mit der SPD fortgesetzt. Die Gespräche seien auch konstruktiv und vielversprechend gestartet. Dass die SPD sich dann für eine Zusammenarbeit mit der CDU entschieden hat, kam am vergangenen Samstag, als die beiden Fraktionschefs, Mehmet Aslan (SPD) und Andrea Lutz (Grüne), zum letzten Mal miteinander telefonierten, dann doch einigermaßen überraschend. Ein bereits verabredetes zweites Treffen konnte dann abgeblasen werden. „Mit den Grünen können wir 99 Prozent unserer Ziele realisieren, mit der CDU 100 Prozent“, soll Aslan als Begründung genannt haben.